Montag, 7. August 2017

kind of sober.

Du warst noch nie in einen Mann verliebt? - Nein.

Es ist immer dasselbe, immer dieselben Fragen die man als Lesbe von Männern gestellt bekommt.

War das schon immer so oder bist du irgendwann darauf gekommen? - Schon immer, Idiotin.

Ja, es gibt scheinbar auch zurückgebliebene Frauen.

Diese Art von Tanzbar .. keine Ahnung wie man es bezeichnet, denn edel ist was anderes .. ist lauter unterschiedlicher Menschen. Die Freundin mit der ich dort bin ist fast schockiert dass ich den Laden gut finde, ich mag das Chaos. Die Musikrichtung kann ich nicht definieren, aber ein schwul aussehender Typ der aber hetero war, hat mir erklärt es sei Elektro House.
Er hat mir auch die erste Frage gestellt, typisch.
Jetzt ist es vielleicht etwas verwirrend, denn ich sehe ja die Views für "total eclipse of a heart", aber meine Antwort auf diese Fragen war ehrlich.

Hast du ihn geliebt oder nicht? - Als Mann, nein. Als Mensch, scheinbar.
Ihr müsst manchmal definieren Leute, ich will mich nicht rechtfertigen oder so.
Aber manche Menschen liebt man, weil man sie lieben muss.
Wenn man sonst niemanden hat, lernt man den Menschen anzunehmen.
Selbst wenn dessen Nähe schon immer unerträglich war.

Wer mich und meine Geschichte kennt, weiss eigentlich wer tatsächlich mein bester Freund war.
Aber ich frage mich was sich die Hollywood Menschen denken, wenn sie in den Filmen so tun als würden Freundschaften ewig halten. Oder dass Menschen für das kämpfen, was ihnen wichtig ist. Bullshit. Jeder würde die Person bevorzugen, in die er verliebt ist. Aber um ehrlich zu sein, wenn man für einen Partner seine beste Freundin im Stich lässt und ihr gegenüber Gleichgültig wird, dem war es schon immer egal. Man war nur ein Lückenfüller. Vielleicht ist es möglich, dass Freundschaften ewig halten. Bedenke nur, dass das mit charackterlosen Arschlöchern nicht möglich ist.

Ich möchte schwer hoffen, dass das die letzte Erwähnung über diese Menschen ist. Ich wollte euch mit dem anderen Post, oben erwähnt, nicht verwirren.

Langsam sollte ich aufhören die Fehler bei mir zu suchen, die Menschen die nicht mehr in meinem Leben sind, sind es zurecht nicht.
Menschen machen Fehler, schwere Fehler. Selbst wenn ich es so unglaublich oft verzeihen wollte, irgendwann geht es nicht mehr. Auch mir gehen die Chancen aus.
Oft denke ich, ich hätte viel früher gehen sollen.
Es ist was wahres dran, an "sie haben dich nicht verdient."

Du glaubst du hast falsch gehandelt und könntest auf die Vergangenheit zurückgreifen.
Ich habe dir mit 16 "meine Liebe gestanden" um dich an mich zu binden. Ich habe nie so für dich empfunden, von Frau zu Mann. Aber in meiner Abhängigkeit war ich blind und verdammt dämlich. Du hast dir aufgrund der Tatsache Rechte rausgenommen, die dir nie zustanden. Aber verdammt nochmal, du warst alles was ich hatte. Ich war verzweifelt. Verzweifelt und abhängig.

Ich suche immernoch nach Anworten und hier sind sie.
Du hast meine Situation ausgenutzt und ich war zu schwach um nein zu sagen.
Man steckt nicht drin, aber ich muss damit abschliessen.
Diese dämlichen guten Abschiede die ich versucht habe, das Weinen und nicht loslassen können.
Ich versuchte mich selbst zu verarschen, damit ich besser damit leben kann.
Das schien einfacher, als einzusehen, dass du mich derart beschmutzt hast.
Wenn du so verzweifelt bist und den Menschen gibst was sie wollen, um leichter aus der Sache rauszukommen.
Zeit, die Dinge reinzuwaschen.

Wage es bloss nicht, mir jemals wieder eine SMS zu schreiben.
Wage es bloss nicht, mir je wieder zu nahe zu kommen.
Wage es nicht einmal, an mich zu denken.
Du ekelhaftes stück Scheisse, das wars.

"Wenn man lesbisch ist, küsst man nicht so."
Wunschdenken zählt nicht als Argument.

Wenn man mit einer Frau gegen ihren Willen schläft, gilt das als Vergewaltigung.
Offensichtlich gegen ihren Willen.
Wie kann es sein dass dich ein Mensch jahrelang abstossend findet und auf einmal nicht mehr?
Wie dämlich kann man eigentlich sein?
"Ich muss morgen arbeiten", war ein nein. Hast du mich nicht gehört?
Wie gut kann jemand schauspielern?
Wie konntest du nur?



Ich versuchte dich zu lieben, weil du viel Gutes für mich getan hast.
Nicht ahnend, dich irgendwann hassen zu müssen, als du letztenendes etwas für dich getan hast.
Hättest du jemals um Erlaubnis gefragt, hätte ich nein gesagt, wäre ich nicht so blind gewesen.
Denn das blöde an Traumatas ist, dass sie in dein Unterbewusstsein dringen, du beginnst zu verdrängen. Dass ist der Grund, weshalb meine Sicht mit 16 und jetzt komplett paradox ist.
Ich weiss was ich meinen Freunden damals erzählt habe und was ich meinen Freunden heute erzählen muss. Aber ich bin viel stärker als du. Ich sehe meinen Schwachpunkt, den Fehler, was schiefgelaufen ist. Manchmal glaubt man, einem Menschen etwas schuldig zu sein oder Dinge tun zu müssen weil man es eben muss.
Du kannst vor Tatsachen nicht wegrennen, ich werde das nicht mehr machen.
Ich sagte, Zeit die Dinge reinzuwaschen.

"Soll ich heute bei dir übernachten?"
Mal gemerkt, dass du das immer wolltest und ich dich nie danach gefragt habe?
Ich habe es gehasst, in deiner Nähe zu sein.
Schon immer.
Sich ergeben bedeutet nicht es zu mögen.
Ich habe es gehasst, wenn du bei mir übernachtet hast.
Deine Nähe hab ich schon immer gehasst.

Also tu einmal in deinem Leben das Richtige und melde dich niewieder.
Ich will dich niewieder sehen.
Selbst wenn, ich bin viel stärker als du.
Lass es einfach sein.
Jetzt bin ich ok.

Ende der Story.
Ich will dass das niewieder thematisiert wird.
Endlich hab ichs erzählt, meine eigene Antwort, das reicht.
Aber ihr müsst auch nicht schweigen.
Wirklich.
Das war meine Wahrheit
& was ist deine?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.