Samstag, 29. Juli 2017

no problem for me.

Ich muss diesen Nachttisch endlich ausmisten, da sind soviele Bücher drin, sodass ich die Schubladen nicht mehr aufbekomme.
Unter anderem sehe ich diese Kette, ein halbes zerbrochenes Herz.
Ein "T" ist darauf eingraviert. Hast du die andere Hälfte noch?
Dieser Buchstabe ist der erste Beweis dafür dass es so etwas wie beste Freunde nicht gibt.
Du bist der Beweis dafür. Aber vielleicht leben sich Menschen tatsächlich auseinander.
Naja. Egal wo du bist, ich hoffe es geht dir gut.
Ich hoffe deinem Vater geht es gut & deine Mutter ruht in Frieden.
Du bekommst das alles wunderbar hin, du ohne mich und ich ohne dich.
Du warst einer der wertvollsten Menschen in meinem Leben, ich nicht für dich.
Und weisst du, in Liebe liess ich diese Kette ne Weile in meiner Hand liegen und dachte daran, was wir alles zusammen durchgemacht haben. Ich beschloss dich gehen zu lassen und etwas weniger wütend auf dich zu sein, weil wir keine Freunde mehr sind. Vielleicht ist es auch meine Schuld, vielleicht der Lauf des Lebens. Also verlässt die Kette meine Hand und landet in der Tüte. Eine für den Müll, es tut mir nicht leid.
Und ich schwöre, ich bete zu Gott, selbst wenn seine Existenz für mich zu bestreiten ist - dass du glücklich wirst. Heirate den besten Mann, hab die wundervollsten Kinder, denk an mich wenn du deine Trauzeugin ansiehst. Erinner dich an meinen Halt, wenn deine zu diesem Zeitpunkt beste Freundin deine Hand hält, bei der Geburt deines zweiten Kindes.
Und ich werde immer an dich denken. Ich werde dich immer lieben. Danke für alles.

...

Einen haufen Kram miste ich aus, meine ganze Kindheit landet ebenso in dieser Mülltüte. Was habe ich alles aufgehoben? Die pure Erleichterung lässt Tränen mein Gesicht runterlaufen. Eigentlich bin ich nicht traurig. Und die Tränen versiegen, als ich eine ganz andere Kette in der Hand halte.
"Savior". Ich drehe die Kette um. Wir wissen welcher Name darin eingraviert ist. Es war dein 17. Geburtstag und schon damals warst du ein beschissener Mann.
Ich erinnere mich, du warst mal ein guter Freund. Aber weisst du was ich glaube? Dass es dein Helfersyndrom mit dir durchging. Eigentlich warst du nur mit mir befreundet, weil du sonst keine Freunde hattest. Ganz ehrlich, keine Ahnung ob du es je gut gemeint hast. Ich bins dir nicht schuldig, das zu glauben.
Womit du im Endeffekt alles zerstört hast, obwohl ich dir eine ungewollte Chance gab..
.. hahahaha. Du widerlicher Bastard. Du wolltest nie wieder mein Freund sein, als du gesehen hast, es gibt eine Frau die sich dir unterwirft und sich von dir vögeln lässt.
Aber um meine Hasstirade zu stoppen, das bist du nicht wert, was soll dieser ekelhafter Move bitte?



Entschuldige? Hab ich mich verlesen? 
Womit willst du mich bitte retten? Sexuelle Belästigung?
Ist das nicht eine zu niedere Bezeichnung, für das was du getan hast - tun wolltest, whatever?
Rette dich selbst, Spast.
Wenn du jemals in den Spiegel schaust, in der Hoffnung einen guten Menschen zu sehen, lass es.
Du bist ein Lügner. Unaufrichtig, notgeil und falsch.
Du warst wie ein Bruder für mich, ich habe dir vertraut und du dachtest nach einer Misshandlung sei es nicht schlimm wenn eine nächste folgt?
Weisst du, ich denke nie an dich.
Erst als mich diese dämliche Kette daran erinnert hat, wie witzig. Ich halte sie in meiner Hand, muss irgendwie schmunzeln über meine dumme Naivität, dass junge Männer nicht so sind wie man sagt.
Mein Urvertrauen in dich, weil du gut schienst.
Es kostet mich drei Sekunden, sie landet ebenso in der Tüte.

Wage es nicht, mich je wieder zu grüssen wenn du mich auf der Strasse siehst.
Und falls du irgendwie Geld von mir zurück möchtest, schick mir die Rechnung, zumindest jemandem von dem du glaubst er könnte sie an mich weiter reichen.

Und, sagmal. Wie geht es Nathalie? Natalie. Natali. Ih, letzteres sieht ja scheisse aus.
Wars eigentlich gut? Hat es sich gelohnt?
Komm, hass mich. Trau dich doch mir zu sagen, was für eine Bitch ich bin, die deine Schuldgefühle wieder hochholt.

Los, trau dich.
Trau dich doch, mir je wieder einen Schritt zu nah zu kommen.

...

Ihr glaubt, Selina will abrechnen?
Die Posts kommen so unregelmässig und dann sowas?
Hängt das Teil eigentlich immernoch an deinem Schlüsselbund?
Ja?
Gut. Ich hoffe es tut weh, die Haustür aufzuschliessen.
Aber es ist die Wahrheit. 
Vielleicht findet irgendjemand das passende Gegenstück zu deinem Schlüsselanhänger (siehe das Bild oben) in irgendeiner Tonne oder nem Müllwagen und glaubt, deinen Namen könnte man mit irgendwas "Gutem" in Verbindung setzen.

Ooooooh, ich bin so gemein.
Mist.
Was sag ich jetzt am besten zu Schluss?
Ah, ich weiss.

Sorry wegen vorhin. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.