Sonntag, 12. März 2017

open.

Ich werde versuchen in ca. 2 Wochen öfter zu schreiben. Wirklich. Und entweder dürft ihr mit mir feiern, oder mit mir bluten.
Es ist gerade schwer negativ von positiv zu unterscheiden, es ist eher ein 'aushalten'. Es fühlt sich an, als würde sich danach soviel verändern, obwohl ich noch im hier und jetzt bin.
Geht es, dass sich dass danach näher anfühlt, als das jetzt?
Ich halte das hier kaum noch aus, du merkst doch, dass ich dich hasse.
Ich kann nicht aufhören dich zu hassen.
Man sagt über mich immer, ich sei nachtragend. Nun, ganz ehrlich? Ich versuche alles mögliche um das nicht zu sein. Je mehr ein Mensch mir bedeutet, umso nachsichtiger bin ich. Ich weiss, dass ich sehr streng bin. Mit allem.
Aber ich hasse es. Wie du bist, was du sagst, wie wenig du mich kennst.
Eigentlich will ich nicht mal, dass du in meinem Leben bist, irgendwo finde ich es gut dass du es bist.
Wir sind zu unterschiedlich, ich habe keine Lust dein kaputtes/nicht kaputtes Wesen wieder in Ordnung zu bringen. Ich kann dir nicht verzeihen, ich will mich darum auch nicht bemühen.
Immer und immer mehr fühlt es sich so an, als wäre ich komplett falsch hier. Als würde ich woanders hingehören. Die falschen Menschen um mich herum, mein Wert wird nicht ausgeschöpft, mein wahres Ich nicht gesehen.
Überraschungen, die mich nicht glücklich machen. Entscheidungen, die gegen meinen Willen getroffen werden. Situationen, die vollkommen irreal sind.
Durchgehend habe ich das Bedürfnis, dich anschreien zu wollen.
Ich will dass du gehst, ich will nicht dass du hier irgendwas aufräumst, ich will nicht dass du in meine Entscheidungen eingreifst, ich will nicht dass du bist wie du bist.
Ich will eigentlich dass du einfach gehst.
Und ich will dir das sagen, aber es geht nicht.
Noch nicht.

Jeden interessiert, wie das Lied zu Ende geht. Wie die Geschichte endet. Was der Sinn der Story war.
Das ist meine Geschichte. Mein Lied. Meine Story.
Würde man mir diese schwarz auf weiss in die Hand drücken, würde ich wahrscheinlich sehr vieles korrigieren. Pedantisch, perfektionistisch, uneinsichtig. Lass es doch, wie es war? Nein, das kann ich nicht. Alles hat vielleicht seinen Grund, alles hat seine positiven und negativen Seiten. Aber dieses unglaubliche Gleichgewicht zwischen geben und nichts zurück bekommen ist nichts was ich aushalten kann.
Du bist doch gut wie du bist. Natürlich bin ich das, ich bin soviel besser als ich dachte sein zu können. Nur eines, was sehr schlecht an mir ist, ist dass ich nicht vergessen kann. Mein Ego ist immernoch beleidigt. Es glüht nur vor Abscheu. Ich hoffe die Hure war es das wert. Ich hoffe deine Lust war es das wert. Ich hoffe all diese Drogen waren es wert. Ich hoffe dein Ego war es das wert.
Und nicht, weil ich noch verletzt bin und 'nicht loslassen kann', sondern weil ich nicht mehr schweige.
Ja, das war scheisse. Ja, du hast mich wie Scheisse behandelt. Ja, du hast etwas verdammt wertvolles verloren. Ja, Karma kommt zurück. Ja, du wirst das bereuen. Und ich muss nichts dafür tun.
Ja, du hast einen Fehler gemacht.
Wie ekelhaft die Menschheit ist, dass eine Entschuldigung zuviel ist.
Dass es unerträglich ist, nüchtern zu sein.
Bah, merkst du nicht wie widerlich du bist?
Wie du riechst, wie du aussiehst. Ein nichts ist übrig von all dem übrig geblieben.

Denn, was gut an mir ist, ist mein Gedächtnis.
Als wüsste ich nicht wer das hier liest.
Weshalb sollte ich für diese Menschen öfter schreiben?
Wie charakterlos das ist, nach vorne hin so herablassend mit mir zu reden, aber immernoch wie ein Hund zurückkommen und meine Worte lesen.
Lies, los. Saug es auf, ein Lebenszeichen von mir. Vielleicht rede ich von dir.
Ich verzeihs dir nicht, hörst du?
Das ist nicht schlecht für mich, sondern für dich.
Ich bin wie ein Fluch, du vergisst mich nie.
Das Leid, dass du zugefügt hast.
Das vergisst dich nie.

Selina.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.