Donnerstag, 9. Februar 2017

post-it.

Also die Welt ist doch manchmal echt niedlich, oder? Ich meine es gibt echt weniges, was mein kaltes, zorniges Ich weich machen kann, aber ganz ehrlich? Manchmaaal, sind die Menschen echt sweet. Ich stand mal am Bäcker, und es war einer der Tage wo endlich mal die Sonne rauskam, das erste mal nach gefühlt ner Ewigkeit. Ich hatte schon gezahlt und packte gerade so die Sachen in meine Tasche, als mich die Verkäuferin anstrahlt und mir plötzlich erzählt, wie schön sie es findet dass die Sonne wieder rauskommt und dass sie heute mit dem Fahrrad zur Arbeit gekommen ist. Obwohl sie hellblaue Augen hat, sind sie warm und voller Liebe irgendwie. Sie ist eigentlich nicht viel älter als ich, dennoch nicht mein Typ, obwohl die Fake Lashes hat sie super geklebt haha.
Ich lasse mich auf den Small Talk ein, ich liebe diesen Bäcker einfach. Alle kennen mich und wissen wer ich bin. Was ich immer bestelle und dass ich meinen Kaffee bei der Konkurrenz kaufe hahaha.
Und wenn sie merken dass ichs eilig hab, beeilen sie sich extra. Menschen sind süss. Manchmal zumindest.
..
Gestern, ich komme von der Arbeit nach Hause, sehe dass mein Paket bei einem meiner Nachbarn abgegeben wurde und versuche irgendwie an der Klingel herauszufinden in welchem Appartement er wohnt. Dann stapfe ich also hoch ins 2. OG. Nachdem ich sogar zweimal geklingelt habe, laufe ich erschöpft wieder runter. Nicht mein Tag, ich bin einfach kaputt.
Ich bin voll perplex, ein Post-It klebt an meiner Tür. Hallo Selina, ... blablabla.
Meine Nachbarn schreiben also Zettelchen, hahaha. Er sei erst am 21 Uhr Zuhause, ich könnte das Paket bis 23 Uhr abholen. Ich stehe da und fange an zu lachen, ich finde es irgendwie süss.
Das Problem an der Sache ist, dass ich während dem Zeitraum einfach eingeschlafen bin er auch heute nicht Zuhause war, auch später Abends nicht. Was macht F. also beruflich?
Gute Frage, ich will eigentlich nur mein Paket haben.
Soll ich ihm auch n Post-It an die Tür kleben?

-

Krankenschwester (ja, ok. Fast Krankenschwester) zu sein ist .. alles und nichts glaube ich. Ich finde, es ist wirklich nichts, was jeder machen könnte. Die Art der Krankenschwestern ist oft vom Bereich abhängig, glaubt man kaum oder?
Der Bereich, bzw. die Station auf der ich arbeite ist irgendwie .. cool eigentlich und garnicht meins. Ich bin ich selbst, im nächsten Moment würde es nicht passen oder angemessen sein ich selbst zu sein. Als würde man nicht denselben Humor teilen. Es ist einfach hart, vor allem als Auszubildende. Die meisten Kollegen sind einfach strange, teilweise haben sie einen an der Klatsche und dann gibts ein paar die sind sooo lieb und so cute, wo du denkst: hä? Wie setzt du dich hier durch?
Chirurgie ist knallhart, auch in der Pflege. Untereinander sind wir auch nicht oft nett zueinander, was durch Personen zustande kommt .. aaaalter.
Ich meine die Kollegin, die mich gefragt hat ob ich eine Persönlichkeitsstörung habe, aufgrund meines Backrounds. Diese Frau ist einer dieser Menschen, die aufgrund ihres zerstörten Wesens anderen Leuten das Leben zur Hölle machen, nicht absichtlich aber bewusst. Sie glaubt sie ist der Boss und glaubt sie hätte von allem eine Ahnung. Ich finde vor allem in so einem Job muss man sich der Tatsache bewusst sein, dass keiner von uns perfekt ist. Kleinigkeiten gehen oft schief, das dürfen sie auch. Was glaubt sie wer sie ist? Mir vom Nachtdienst zu erzählen wie 'schlecht' mein Patient sei, obwohl ich mir nen Tag vorher den Arsch aufreisse, damit er nicht auch noch eine Lungenentzündung bekommt und was weiss ich alles. Ich schaue sie fassungslos an, was sie sagt kann nicht stimmen, ich bin doch nicht geisteskrank. Ich hab n Tag vorher fast jede Minute an der Seite dieses Patienten verbracht. Ihre Beobachtung stimmt mit meiner null ein und ich beginne allmählich auch noch an meiner Wahrnehmung zu zweifeln. Als ich ins Zimmer gehe, um meine Morgenrunde zu beginnen sehe ich sofort, dass ich Recht habe. Im Laufe des Tages bin ich vollkommen erfüllt von meiner Arbeit, will alles schaffen, weil ich sehe dass ich richtige Entscheidungen treffe und das die Mühe es wert ist. Hier noch das Bett beziehen, noch der Verband, dann der und dann noch frische Anti-Thrombose Strümpfe anziehen, Medikamente richten, Medikamente verabreichen, Patienten aufklären und schulen, Patienten Schläuche und Ableitungen entfernen. Sehen, dass der Patient, der genau weiss dass er sterben wird und sieht wie jung du noch bist, beginnt dir zu vertrauen. Als heute nämlich mal unser Facharzt/Oberarzt die Visite leitet uns wir gemeinsam ins Zimmer gehen, steht er genau vor diesem Patienten uns ist fassungslos über die Entscheidungen der gestörten Kuh.
Ich stimme ihm beim weiteren Procedere zu, lache in mich hinein, weil er genau dasselbe anstrebt wie ich.
Einen kranken Menschen muss man nicht kränker machen als er ist. Wie kann man sich so viel Urteil über den Zustand eines Patienten bilden, den man so gut wie nur schlafen sieht?
Ich glaube eher, dass sie eine Persönlichkeitsstörung hat.
Weil ich meinen Job verdammt gut mache, Bitch.

-

Gerade hat F. bei mir geklingelt, um zu schauen ob ich da bin. F. sieht genauso aus wie der Inhalt seines Post-It's. F. hatte ein anderes Paket unterm Arm klemmen von Zalando. Er bietet mir an mir das Päckchen runterzubringen und ist so in Hektik, sodass ich nur sage dass ich sonst später hochgekommen wäre und dass das mega lieb ist. Er sagt, völlig ausser Puste (scheint gerade nach Hause gekommen zu sein - oder wo auch immer er unsere Päckchen hortet), dass das kein Problem ist und flitzt hoch. Ich stehe da an der Tür und warte halt bis er 2 OGs hochgeschossen und wieder runtergesprintet kommt, als meine chinesische Nachbarin an meiner Wohnungstür vorbei zu ihrer läuft und vollkommmen verwirrt nen Blick auf mich und in meine Wohnung wirft. Ich lächel sie an, als würde ich jeden Tag einfach an meiner offenen Wohnungstür stehen und beten oder so. Dann kommt auch F. wieder - das war definitiv seine Bestzeit - und gibt mir mein Paket. Ich bedanke mich und wünsche ihm nen schönen Abend, das mit dem schönen Abend erwiedert er gerade so, als er wahrscheinlich schon im 1. OG angelangt war. Der gute F.
Ich kannte den vorher überhaupt nicht, dann klebt er mir einfach nen Post-It an die Tür. Und wer nimmt Pakete an, wenn er sie so schnell loswerden will? Ich meine, ich kenne Nachbarn, die holen ihre Pakete wochenlang nicht bei mir ab, sodass ich bei ihnen klingeln muss. Was wenn ich Nachtdienst hätte? Oder verreist wäre? F. sieht aus wie ein Student, der in etwa schon 5 Jahre zu alt zum studieren ist, ne grobe Einschätzung so. Ich frage mich, ob F. der Zalando Typ unserers Hauses ist? Und was F. getan hätte, wenn ich heute nicht Zuhause gewesen wäre. Oder wieder eingepennt.
Soviele Fragen heute.
Gut, dass mit dem Post-It an seine Tür kleben undso hat sich ja erledigt, Gott sei dank hab ich dem heute Nachmittag keinen hingeklebt hahaha.


Es sind Kleinigkeiten, es sind Fremde.
Aber es sind so liebe und süsse Sachen, die Menschheit ist nicht nur schlecht.
Nicht nur wegen den Sachen, ich hab ganz viele Momente und Geschichten.
Wie können Fremde so gutherzig zu dir sein, während du beginnst das Wesentliche langsam zu hassen?
Achwas, tu ich nicht. Ich brauche meine Kraft für Wichtigeres.
Mich zum Beispiel.

Bei sovielen Egoisten sollte ich einfach an mich denken, wen interessiert es sonst?
Was widerum mich n Scheiss interessiert.
Das Leben ist hart.
Du kannst nichts rückgängig machen.

You regret it, but it's too late.
How can I ever trust you again?
Niewieder.

Egal, hauptsache Amazon, bzw. der Hersteller meint grau sei in echt einfach pissgelb.
Vielen Dank auch.

Schönes Wochenende, Leute.
-Selina.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.