Dienstag, 26. Juli 2016

377.' - some facts, you know.

Klingt fast wie eine Ankündigung, haha.
Nee, nee. Nichts schlimmes.
Am liebsten würde ich meine Posts mit so ner  Begrüssung anfangen.
Sowas wie: heeey! Und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Oder so. Aber natürlich wäre das total bescheuert, denn zu jedem Post gibts ja meistens nen Titel.
Ansonsten die Nummer hahaha.
Ich geb ihn nie auf den YouTube Traum!
Oder doch.. ich meine nie würde ich ohne weiteres und ohne Angstzustände in ne Grossstad ziehen.
Oh gott, nee.

So, hiermit die perfekte Überleitung zu meinem ersten Fakt:

1) Ich habe Angst vor Grossstädten.

  • ich weiss nurnicht wieso eigentlich. Ich reise gern in andere Städte, also wenn ich dort bin hab ich auch Spass undso. Man muss da ja nicht LEBEN, das würde mich total überfordern. Zu gross, zuviele Ortsnamen, zuviel Licht, aaaaaaaah! Als wär ich n Landkind, hahaha.
2) Ich bin 19 und hatte noch nie eine richtige, also wirklich richtige (und/oder eine schöne), Beziehung.

  •  Jaa gut, wer meinen Blog kennt. *hust*
    Jaa, leider ist das wirklich so. Dafür das ich mit 14 (oder jünger) schon anfing zu daten [ALS OB DAS DATES WAREN, SELINA!] pssscchht!
    Also, genau. Dafür waren das a) lange nur Jungs. b) ultra bescheuerte Jungs. c) Menschen mit Penisen und ohne Mascara. UND OHNE BRÜSTE! Ich glaube Punkt c ist der schlimmste. Ach und d) ich bin dazu verdammt zu Menschen mit sehr grossen Problemen (egal welcher Art) anzuziehen. Ist wirklich so. Wenn man ganz hart sein will, könnte man jetzt sagen ich würde Psychos anziehen. Was keine Lüge wäre. Darauf folgt Punkt e) Ich habe nur Kindergartenscheisse durchlebt. Als wären diese Menschen, jede/r einzelne mindestens fünf Jahre jünger als ich. Nun, was erwartet man, wenn man Punkt d jetzt kennt? Obwohl bei Männern ist das ja wohlbekannt normal, das mit dem geistigen Altersunterschied..
    Nungut, um auch einen Fehler an mir zu finden endet mein zweiter Fakt mit dem Punkt f) ich habe ein grosses Vertrauensproblem. Ich bin einer dieser Menschen die du nie nie nie nie nie anlügen darfst. Dann ist es vorbei. Selbst wenn ich unrealistischerweise noch mit dir reden würde, würde ich dir eh niewieder irgendwas glauben. Ich möchte zu meiner Verteidigung sagen: du bist bei dem Post hier angekommen. Also liest du meinen Blog länger, nehme ich an. Was würdest du machen, bei so beschissenen Menschen, so teilweise zumindest. Mal ehrlich. MAL EHRLICH?
3) Eigentlich komme ich mit wenig Schlaf aus.
  • Ja, ist klar. Ich bin Krankenschwester, der Fakt schockiert jetzt niemanden. Ich will damit eher sowas sagen wie, eigentlich könnte ich Morgens auch nett sein. Aber ich hab keinen Bock darauf. Das ist SO anstrengend. Ich kann mich dazu kaum überwinden. Das ist fast so schlimm wie "Ich liebe dich" oder "Es tut mir leid" zu sagen. Boah, nee. Ich will damit sowas sagen wie, ich komme auch so durch den Tag. Was aber nur die halbe Wahrheit wäre, wenn ich müde bin bin ich mega mega angepisst. Vor allem Wenn ich müde bin und NICHT IN MEINEM BETT LIEGEN KANN WEIL ICH VERPFLICHTUNGEN ODER SOWAS WIE FREUNDE HABE.
4) Ich finde meine Freunde toll.
  • Nein, ich will euch nicht verarschen. Ich will damit ausdrücken dass ich die Idioten ganz doll lieb habe. Ich weiss nurnicht ob sie das wissen, weil ich an jedem Menschen irgendwas auszusetzen hab. An JEDEM. Und das wissen meine Freunde auch. Ich kritisiere sau gerne. Kritisieren ist in meiner Welt sowas wie kacken gehen. Eklig, wenn mans objektiv betrachet, aber ein menschliches Bedürfnis. Ich kann das nicht abschalten. Sonst wäre mein Beurteilungsvermögen jeden zweiten Tag verstopft. Echt jetzt.
& hiermit zum letzten Fakt. Ich bin müde. Spät-Früh Wechsel, ihr wisst bescheid.

5) Ich weiss, dass ich irgendwann sehr sehr glücklich sein werde.
  • Ich jammere viel. Ich bin ultra nachtragend. Ich vergesse nichts. Ich verzeihe selten. Ich trauere gerne alten, verlorenen Dingen nach. Sinnlosen Dingen oft. Ich denke das hängt damit zusammen, dass ich noch immer nicht damit zurecht komme, dass es mir einfach gut geht. Ich muss dieses Unbekannte mit dem alten "irgendwas ist scheisse" überbieten. Also ich mach das nicht absichtlich, aber das kommt daher, dass (siehe Fakt 2, Punkt f) dass mein Leben sehr sehr sehr lange am Stück einfach nur scheisse war. Ich bin es nicht gewohnt, dass es gut läuft. Ich bin jetzt mittlerweile so weit, dass ich es sehen kann. Es für ne Weile annehmen kann. Und dann ist wieder irgendwas scheisse. Abgesehen von meinen in Zeile 1-2 aufgezählten Macken ist es einfach die Panik vor 'wenn etwas gut läuft, folgt was schlechtes'. Aber tief in mir weiss ich, dass ich diese.. ähm keine Ahnung, Schwäche? Ja, Schwäche. Ich werde das irgendwann ausbügeln. Ich werds sein lassen immer vom schlechten auszugehen, nur um auf der sicheren Seite zu sein. Da fällt mir ein Songzitat ein: "Because of you, I learned to play on the safe side, so I don't get hurt." - [Kelly Clarkson]
    Wenn uns unsere Eltern etwas falsches beibringen, müssen wir die Augen aufmachen und es neu lernen. Auch wenn das sehr schwer ist. Möglicherweise bringt mich ein besonderer Mensch dazu, ein Ereignis oder einfach meine eigene Stärke. Aber ich werde glücklich sein, das weiss ich. Ich fühls irgendwie.
Zähne zusammenbeissen, nurnoch diese Woche!
xoxo, Selina.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.