Sonntag, 6. März 2016

345.'

Meine beste Freundin stellt sich hinter mich, während ich immer schneller darin bin mein Glas leer zu trinken. Ich beobachte diese Menschen vor mir und koche vor Wut. Und Schmerz. Meine beste Freundin fragt mich, ob sie alle rausschmeissen soll. Dass sei doch Kindergarten, was solle das. Ich erkläre ihr, dass ich das Verhalten verstehen kann, ich habe so oft nein zu ihr gesagt. Was soll sie denn machen? Aber diese Ignoranz bringt mich um, also schweige ich.

Ich setze mich zu ihr auf die Couch.
"Was ist denn los?"
Bist du blöd oder so, ist das dein ernst?
Ich habe keine Ahnung mehr was ich gesagt habe, aber dann küsst sie mich. Und es fühlt sich so an, als hätte ich ewig auf diesen Moment gewartet. Nach wenigem Diskutieren ist die Lage klar.
"Ich liebe dich."
Ich liebe dich so sehr.
Es ist unglaublich wie emotional ich bin, ich weine und versuche ihr zu erklären dass ich damit nicht zurecht komme. Ich liebe dich, aber ich schaffe das nicht. Ich will nicht dass du das machst.
Als wäre es die leichteste Entscheidung, verspricht sie es zu unterlassen.
Ich bin wütend und sage ihr dass sie dass nicht für mich tun soll. Ich suche verzweifelt nach einem Grund sie erneut in mein Leben zu lassen, aber sie verarscht nicht. Sie lügt mir nichts vor um zurück zu kommen und das liebe ich so sehr. Sie kann gut reden, ich weiss. Ich weiss auch nicht mehr was sie gesagt hat, als ich da sass. Zitternd vor Angst.



Ich liebe dich.
"Ich liebe dich viel mehr."
Man fragt sich, wie sehr sich zwei Menschen lieben können, aber es nicht schaffen? Wie können sich zwei zerbrochene Mädchen wieder zusammensetzen. Aber ich bin hier diejenige die zerbrochen ist.
Sie lebt ihr Leben, wie sie eben ist. Zum ersten Mal sehe ich dass es realistisch ist. Ich hasse manche ihrer Taten, ich liebe ihr Lachen. Wir sind doch gestört.
Es ist die Art wie dich jemand ansieht. Als wärst du alles auf dieser Welt. Ich weiss dass sie mich am liebsten so ansehen würde, aber dass es noch nicht geht. Ich sehe es irgendwie trotzdem.
Genauso wie ich nicht von heute auf morgen verzeihen kann, oder der Schmerz plötzlich verblasst.
Ich weiss noch was ich am Telefon zu ihr sagte. 'Ich habe das Gefühl, dass ich nie darüber hinweg kommen werde, wenn ich Kontakt mit dir habe. Ich weiss nichtmal ob ich das wirklich will'
Muss ich das überhaupt?

Ich erinnere mich, als ich mit L.H. im Café Extrablatt sass.
"Ihr werdet nie voneinander loskommen oder?"
Was meinst du?
"Ich glaube nicht. Ich glaube dass ihr wieder zusammenkommt."

Und ich glaube dass sie die Einzige ist, die tatsächlich versteht.. weshalb es so ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.