Sonntag, 28. Februar 2016

341.' - old friends.

28.02.2016 - 02.24 Uhr

Ich lache. Ich bin noch immer die alte, verrückte. Aber ich bin dennoch erwachsen geworden.
Es ist ein gutes Gefühl, zu wissen, dass man bei manch einem Menschen doch noch gut in Erinnerung geblieben ist. Ich freue mich, als C.L. zusagt. Ich freue mich, dass sie es so gern macht. Dass sie da ist und lacht, und wie über unsere Standard Themen reden, bin froh dass es diese noch gibt.
Ja, wir haben dieselbe Krankheit, uns nie bei jemandem zu melden.. aber ich bin auf dem Weg etwas dagegen zu tun. Und es hat sich gelohnt. Ich liebe dieses alte vertraute Gefühl.
Manche Menschen liebt man irgendwie ewig glaube ich. Danke.
-
Ich habe bereits ein Glas Wein intus und es ist mir egal. War doch n Arschloch, doch verdammt wir kenn' uns seit 12 Jahren, krass oder? In dem jungen Alter, der Depp war mal echt mein bester Freund.
Also schicke ich meine idiotische Sprachnachricht ab, hab irgendwie das Gefühl dass genau das immer ankommt. Ich selbst.
Dann treffen wir uns wirklich, und es ist möglich.. weil ich nicht mehr hasse, sondern verzeihen gelernt hab. Nicht glaubhaft? Ich meins ernst, manches kommt wie es kommt.
Und ich bin froh, ich rede viel, fühl mich bisschen schlecht deswegen irgendwie. Aber in den letzten Jahren haste dich wohl daran gewöhnt oder nicht? Ich freu mich zu hörn wies ihm geht, was er so macht. Dass er erschöpft ist, aber immernoch lacht. (Fragt mich nicht weshalb es hier so billige Reime gibt.) Es trifft mich irgendwo schon, wir sind erwachsen geworden, die Zeit ist davon gerannt. Wir sind weder noch in der Grundschule oder in der Realschule. Machen beide ne Ausbildung, verdienen Geld.. nennen Jack Daniels schon billigen Whisky, wow.
Vielleicht kommt es manchmal auf genau diese Momente an, selten aber echt.



______

Gut es ist mittlerweile Sonntag Mittag, ich war plötzlich so müde.
"Ich hab eben nur meine Freunde"
Ich frag mich manchmal, was die Leute glauben, was das bedeutet.
Wie oft hab ich mir gewünscht es sei anders, denn man sagt Freunde sind die Familie die man sich aussucht. Die Frage ist, was bedeutet Familie eigentlich?
Zuviel.
Also hab ich folgende Theorie aufgestellt: Freunde sind die Familie, die dir gegenüber nicht verpflichtet sind. Sie haben ihr eigenes Leben.

Ein Einzelgänger zu sein kann einfacher sein, aber es ist nicht immer schön.
Als P. mich am Telefon fragt ob ich ne neue, nette Partnerin hätte.. muss ich echt lachen.
Als wäre das meine Art. Ich bin nicht der Typ für eine Pseudo Beziehung, nur um mein Ego zu pushen. Denn ich weiss, dass es nicht ehrlich wäre.
Wisst ihr, so Sachen wie Liebe und Zuneigung, das sind keine Spielzeuge.
Das geht nicht nach dem Motto wann und wie du willst.
Dann bin ich doch lieber allein, wenn ich ehrlich bin hahaha.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.