Montag, 27. April 2015

277.' - treat your woman right.

Sie ertrinkt in ihren Träumen, ein außergewöhnliches Extrem, ich weiß.
Sie ist genauso verdammt, wie sie wirkt..
..und mehr Himmel, als ein Herz ertragen könnte.
Wenn ich versuchen würde sie zu retten, würde meine ganze Welt einstürzen..
Es wäre nicht richtig, einfach nicht richtig.
Und ich weiss nicht, ich.. ich weiss nicht was sie will.
Aber sie ist so schön, so ein wundervolle Katastrophe..
Und wenn ich es nur schaffen könnte, zwischen all den Tränen und dem Gelächter..
Würde es schön sein? Oder einfach nur eine schöne Katastrophe..?
Sie magisch und geheimnisvoll.
Sie ist stärker als das, woran ich glaube.
Eine Tragödie mit mehr Schaden, als eine Seele erleben sollte.
Versuche ich sie zu verändern? Aber es ist so hart, sie nicht zu beschuldigen.
Nein, ich will nicht loslassen. Ich will sie nicht gehen lassen.
Ich sehe mich nach Liebe und Logik.
Aber sie ist einfach glücklich mit ihrer Maske.
Ich warte auf ein Wunder,
schon viel zu lange..
Und..sie ist so sanft wenn man sie berührt,
aber wie abgewiesen zerbricht sie am Ende.
Sie ist niemals genug..
..und doch mehr als ich tragen kann.

[~Kelly Clarkson – Beautiful Disaster.]

Liebe ist hart. Egal, wie sehr du jemanden liebst, er kann dich noch so verletzten, noch so wütend machen.. das ist unaussprechlich. Immerwieder dieselben Dinge. Ich kapiers nicht. Wie kann man so im Selbstmitleid versinken? So in seiner Rolle gefangen sein?
Ich liebe sie, aber sie macht es mir so verdammt schwer.
So schwer, so bleiben.
Ich bin ein Mensch der immer vor seinen Gefühlen wegläuft, aus Prinzip. Weil es sicher ist. Zum wievielten Mal stellt sie meine Gefühle, meine Gedanken, mein Ich auf die Probe? Vor allem: uns?
Ich versuche zu rennen, aber ich würde niemals wirklich gehen.

Selbst Engel haben ihre bösen Seiten. Und Engel, du tust weh.
Aber du wirst immer ein Engel bleiben, selbst jetzt wo du wieder einmal deinen Verstand verloren hast. Und hey, mir liegt wieder Romantik noch Kitsch.
Ich kann dieses „du bist so schön“ nicht mehr hören, verdammt!
Halt endlich die Fresse, was soll das? Hast du mich nur einmal richtig angesehen?
Die Fassade ist vielleicht schön, ha! Zu schön..
Ich kapier es auch, wenn du es nur dreimal sagst, ja.. tatsächlich.
Und hör auf mich zu küssen, ich will deine Nähe nicht – du bist doch ein Psychopath..
..genau wie ich. Ich erhebe die Stimme, dein Tonfall sinkt, klingt verzweifelt. Ich hasse das. Ich hasse es so sehr. Wann hast du mal den Mund aufgemacht? Hattest du je recht? Weshalb übergibst du mir soviel Macht? Du bist nicht mein Kind.
Nein, du bist meine Frau und du kapierst nicht, wie sich eine Lady verhält.
Ich muss mich entschuldigen, wir sind keine 16 mehr.
Ich zumindest nicht.. ich bedauere es, glaub mir.
Ach.. war damals schon alles scheisse.

Aber du.. du hast Licht ins Dunkel gebracht. Du lässt mich wie 16 fühlen, wie ein frisch verliebter Teenager, total krass. Ich kann mich an deinem Lachen nicht satt sehen, wie schön kann ein so trauriger Mensch lachen? Du bist wie ein Wunder. Und ich liebe dich, man.. warum tust du das. Warum tust du so weh. Warum verletze ich dich, wie tun wie uns überhaupt gut, he?
Du bist genauso kaputt wie ich. Du ringst genauso nach Atem wie ich, keine Luft. Wir atmen uns die Luft weg. Aber lieber das, als ohne dich leben zu müssen.
Gott, wie ich dich begehre.



Sonntag, 19. April 2015

276.' - are you bi? - so, if i should lie, i'd say yes.

Unfassbares Gefühl wieder schreiben zu können.. wow.
Ich weiss, ich blogge seit Ewigkeiten nichtmehr. Bin auch nach wie vor der Meinung dass das Keiner liest. Ich bin sowasvon enttäusch. Nicht aus dem Grund, dass keiner meine Posts liest. Ich bin unendlich schockiert darüber, dass mein Schreibstil so.. so apathisch geworden ist. Oder noch besser: ich selbst. Ich weiss nicht was mit mir passiert ist.. hier in der Jugendhilfe (vor allem ohne W-lan) stehst du immer zwischen zwei Stühlen: du hast die Chance dich selbst zu finden und du selbst zu sein ODER die Betreuer und das Jugendamt rauben dir deine Seele.
Hört sich vielleicht ziemlich dramatisch an, ich weiss. Aber irgendwann stumpft man ab. Es ist egal, dass es immer dasselbe im Kühlschrank gibt. Es ist egal, dass man mit Menschen zusammenleben muss, die man am liebsten jeden Tag aufs neue abstechen würde.
Aber wenn man tatsächlich kurz davor steht diese ganze Konstellation zu verlassen, ist das ein Schockmoment. Tja. Ich ziehe in eine eigene Wohnung. Ich fasse es nicht. ICH. Das Mädchen, dass nie wirklich alleine sein kann. Meine Psyche macht mich selber fertig. Geschweige denn meine Freundin. Meine Freundin? Yes, richtig gelesen.
Denn nach ewigem hin und her (vor allem mit ihr..) habe ich mich dazu entschieden, zu mir selbst zu stehen. Hierzu eine kurze Erklärung:

Dass ich Frauen attraktiver als Männer finde (mal banal ausgedrückt) weiss ich seit ich 15 bin.
Versetzt dich in Panik, entspricht der Norm nicht, was soll ich meinen Freunden sagen? Oh gott wenn das meine Mutter wüsste, wäre ich tot! DAS KANN NICHT SEIN. Nein, nein, nein..
Ich weiss noch, das erste Mal, das war in der Grundschule, da hat mich meine beste Freundin geküsst. Ihr kennt das doch, zwei Freundinnen üben küssen. Vielleicht hat es da angefangen, vielleicht hab ich es verdrängt, vielleicht vielleicht vielleicht.. ich weiss noch genau wie es sich angefühlt hat. Ich wurde älter und je älter ich wurde fixierte ich mich auf Jungs. Ich war nie so richtig Stolz darauf mich wie die letzte Schlampe zu benehmen, aber ich tat es. Warst du geil, fanden dich Jungs geil. Jungs und Mädchen, das ist normal - so muss es sein. Ich habe den Bogan überspannt, ich habe Dinge getan die ich heute bereue. Erfahrungen, die ich nie machen wollte. Ich wurde ekelhaft behandelt und das.. nur weil ich "normal" sein wollte. Und aus trotz, man schliesse aus meinen Posts, ich durfte nie was mit Jungs zutun haben. Seien wir realistisch, ich komme aus einer südländisch-muslimischen Familie: Homosexuell durfte ich also auch nicht sein. Was ein Teufelskreis.
Ich kam mit 15 in die Jugendhilfe, ich tanzte mit 14 wieder Ballett.. glaubt mir eins: ihr könnt es nicht abschalten. Hahahaha, vor allem beim Ballett nicht. Ihr wisst doch was ich meine.
Jedenfalls, habe ich insgesammt 3 Jahre (oder 5, ich hab echt früh angefangen mich zu verknallen) damit verschwendet meinen Traummann zu finden. Immer war ich verliebt, immer hatte ich sooo guten Sex (bei dem ich noch nie bei irgend nem Typen nen Orgasmus hatte, sorry Jungs)
Folgende Frage: welche Frau findet es bitte schön oder geil, unter nem Typen zu legen, der seinen Penis in ihre Vagina rein raus rein raus rein raus steckt?
Ist das nicht entwürdigend? Nicht egoistisch? Nicht widerlich?
Ich habe kein Trauma nein. Falls ich (hoffentlich nicht!) wieder single sein sollte, betrunken bin kann ich nicht darauf schwören niemals mit einem Mann einen One-Night Stand zu haben.
Sinn macht es trotzdem nicht.
Für mich zumindest nicht.
Schockmoment sacken lassen.

Ich habe die wunderbarste Frau an meine Seite, die es gibt.
Und ich will nicht mehr dazu zu sagen.. ich will euch nur zeigen,
was sie auf Tumblr über mich geschrieben hat.
Besser kann man es nicht erzählen.


Schatz?
Ich weiß dieser Text ist nicht der schönste, weil ich einfach nicht die richtigen Worte finde… es fällt mir unglaublich schwer meine Gefühle aufzuschreiben, weil ich bei jedem Satz denke, dass er dir eh nicht gerecht wird. Ich schreib jetzt einfach. Schatz, ich glaub du weißt nicht wie sehr ich deine Anwesenheit liebe. Ich liebe deine schlechte Laune morgends. Ich liebe deine scheiß Tage, an denen du alles hasst, ich liebe wie du mit mir sprichst, wie du mich küsst & wie du mich umarmst. Ich kann von all dem nicht genug bekommen. Egal was du tust, du bist für mich perfekt. Wenn ich dich morgends sehe, weiß ich das mein Tag garnicht mehr schief laufen kann. Ich bring dich gerne morgends um 5 Uhr zur Bahn, ich mach dir in den Ferien gerne um 7 Uhr morgends Kaffee, wenn du arbeiten musst & ich leg mich gerne neben dich, wenn du mal einen richtig beschissenen Tag hast. Für mich ist das alles selbstverständlich. Wenn ich dir ein Lächeln ins Geisicht zaubern kann, dann ist es für mich das schönste auf diesem Planeten. Ich weiß nicht was du mit mir gemacht hast… du machst mich zu jemand besseren. Bei dir trau ich mich die Maske abzusetzen. Ich trau mich endlich ich zu sein. Endlich der Mensch der ich wirklich bin. Nicht dieses hyperatkive, dumme & naive Mädchen. Du weißt als einzige, dass ich eben anders bin. Ich weiß, dass ich nicht die Hübscheste bin, ich bin nicht besonders erfolgreich & ich bin auch nicht besonders ehrlich, aber ich änder es für dich. Ich will so sein wie es dir gefällt. Ich will nicht das du dir ständig Gedanken machen musst, ob das was ich sage stimmt. Ich möchte, dass du meinen Worten blind traust & das du nicht an mir zweifelst. Ich hatte jahrelang riesen Probleme anderen zu vertrauen, aber für dich würde ich meine Hand ins Feuer legen. Ich hab noch nie einem Menschen so vertraut. Ich hab bei dir keine Angst meine Tränen zu zeigen & mit dir kann ich auch über alles reden, weil ich einfach weiß, dass egal wie dumm das ist was ich sage, du probierst es zu verstehen. Ich dachte Engel gibt es nicht, aber heute behaupte ich das Gegenteil, weil ich einem begegnet bin. Dir! Nenn mich ruhig verrückt. Ich weiß auch bis heute nicht, ob ich dich Freundin nennen darf… Und vielleicht passt es dir nicht, aber ich sag nicht Selina, ich sag “meine Freundin”. Es fühlt sich eben genauso an. Du bist einfach ein Teil von mir geworden & wenn ich ehrlich bin, will ich diesen Teil nicht mehr loslassen. Es ist schlimm, wenn ich dich schon nach zwei Minuten vermisse. Es ist so unglaublich schlimm, wenn wir streiten. Es fühlt sich jedesmal an wie 100 Messerstiche ins Herz. Ich will dich nicht irgendwann vermissen müssen. Es hört sich jetzt richtig dumm an, aber wenn du heiraten willst, ok, dann tun wir das. Ich will das du an meiner Seite bleibst. Ich hab seit du da bist keine Angst mehr vor der Zukunft. Ich fang plötzlich an, an meinen Zielen zu arbeiten & an mir zu arbeiten. Jahrelang bin ich all dem aus dem Weg gegangen, aber seit du da bist, weiß ich das ich so nicht weitermachen kann. Vielleicht bist du nicht abergläubisch, aber ich denke es war Schicksal. Du gehörst an meine Seite & ich werde alles dafür tun, dass das auch so bleibt. Deine Ecken passen einfach ziemlich gut zu meinen Kanten. Es ist als ob wir uns begegnen mussten. Als ob das alles geplant war. Ich hab dich einfach gefunden, als ich dich am wenigsten gesucht habe. Ich liebe dich ♥






Gott, wie ich dich liebe.
Womit habe ich das verdient?

Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.