Sonntag, 24. November 2013

262.' - remember when.

Es gibt tausende Gründe, weshalb man mit einem guten Freund nicht in die Kiste steigen sollte. Aber einen, EINEN Grund es doch zu tun ist Folgender: ihr seid Freunde, er mag dich und du bist ihm wichtig. Ihr habt Spass und er würde dir nie wehtun.

DENKSTE.

Wieso? Wieso man?
Ist dir deine hässliche Freundin so wichtig?
Das du mich so in den Dreck ziehen musst?
Vielleicht war es zuviel verlangt das mein Wert bei dir erhalten bleibt.. hätte nie gedacht das eine locker, lustige Affäre soviel kaputt machen könnte.
Und ich bin es leid.
Leid, wegen irgendwelchen Weibern links liegen gelassen zu werden.
Gerade bei ihm dachte ich.. ich wäre wichtiger.
Jetzt mal so rein menschlich.
Aber nein..
Wieso tut ihr mir das an?
Warum gebt ihr mir dieses verdammte Gefühl, das eine Freundschaft so überbewertet war?
Unsere Freundschaft.

I remember when, it was "together 'til the end"
Now I'm alone again..
..where do I begin?
I cried a little bit,
you died a little bit.
Please say there's no regrets.
Say you won't forget..

But I'm not lost, I'm not gone.
I haven't forgot.

These feelings I can't take no more.
These feelings running out the door.
I can feel it falling down..
..but I'm not coming back around, again.

Remember when..

Samstag, 9. November 2013

261.'

Ich stehe in meinem Zimmer, mitten im Raum. Kopfhörer im Ohr. Adrenalin fliesst durch meine Adern. Erinner dich an die Schritte, erinner dich an deine Ausflucht, erinner dich an früher. Ich drücke auf Play, die Musik beginnt.. ich hebe den rechten Fuss, erster Schritt.. noch einer, noch einer. Ich schliesse die Augen. Ich bin frei, vollkommen. Drehe mich, tanze, Schritt für Schritt. Liebe, Leidenschaft. Ich schmelze, zerfliesse dahin.. Nur ich, Musik und Tanz.
Ich vermisse es sosehr, dieses Gefühl.
In die Bahn steigen, das Schild der Ballettschule.. Voller Hoffnung wie ich sie betrat. Wie ich mich sachlich, völlig in Gedanken umzog. Später betrat ich diesen riesigen Saal, die ganze Wand ein Spiegel.. Ich sah mich. Ich war eins mit diesem Bild als Ballerina.. und irgendwie auch nicht. Es fühlte sich richtig an, aber es war so hart. Genauso wie sich Liebe anfühlt. Schmerz, Enttäuschung, Leidenschaft.
Aber ich weiss wieso ich aufgegeben hatte, aber ich weiss einfach nicht wieso ich nicht anfangen kann, an einem besseren Ort.

Der Weg ist schwer.
Alles ist schwer und kompliziert.
Und ich laufe weg, wie immer.

Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.