Mittwoch, 31. Oktober 2012

218.' - gonna get dirty.

Wie geil und entspannt das Leben sein kann. Mh ist das gut. Wenn man einfach DAS Mädchen sein kann. Mal superbitch, mal supergirl. [Christina Aguilera - Keeps gettin' better (sollte mein Lebenssoundtrack sein c: )]
Lasst uns Regeln brechen. Lasst uns leben. Lasst uns geil leben. Richtig geil.

Hey, vielleicht denkst ich wäre verrückt, aber du weisst das ich total dein typ bin.
Kann sein das ich ein bisschen betrunken bin, aber du kannst einfach nicht wiederstehn.
Zwischen uns funkt es, wenn wir tanzen.
Gib mir mehr, ich will es sehn.
Also frage ich dich heute Nacht..
Wenn ich dir sage das mein Herz laut schlägt?
Wenn wir vor dieser Menge weglaufen könnten?
Wenn ich dich jetzt will..
..nimmst du mir das übel?

You're dangerous.
Just get it up,
the way you move .. so scandalous.
It's all about us two.
A one night stand just ain't enough.
& a little conversation goes a long, long way.
You're here to stay, so show me oh..
..so, so, so scandalous. :)


Montag, 29. Oktober 2012

217.'

'Y.ou
O.nly
L.ive
O.nce' - steht jetzt statt 'Am Stronger' auf meinem Arm. Und aus irgendeinem Grund gibt es mir ein brutales Gefühl von Stärke. Vielleicht weil einige Menschen, die mir sehr viel bedeuten, nach diesem Motto leben. Ich kenns von S., weshalb das Ganze auch wichtig für mich ist und A.G. hat mich nochmal daran erinnert, das meine Jungs alle nach genau diesem Motto leben. Einen Moment musste ich daran denken und lächeln. Ich kenne sonst nicht so Menschen, die ihr Leben sosehr auskosten, wie sie. M.K., S. & der ganze Rest. Ich liebe es, wie sie alle ihr Leben geniessen. Und ich werde es auch lernen. <3

-Ich lief wie immer, auf Spalten achtend mit meinen Absätzen laut stolzierend.
"Kann ich etwas für dich tun Liebes? Soll ich irgendjemanden anrufen?"
'Nein danke und bitte Madame, ich habe mich nur verlaufen, ich irre nur umher.'

In meiner Heimatstadt sind die Erinnerungen frisch.
Und die Menschen die ich traf, sind die Wunder meiner Welt.

Das zeigt, das wir die Scheisse nicht akzeptieren.
Das zeigt, das wir vereint sind.
Das zeigt, das wir uns das nicht gefallen lassen.

Oh ja, die Menschen die ich kenne sind die Wunder meiner Welt. (: -

[Adele - Hometown Glory]




Freitag, 26. Oktober 2012

216.' - Y.O.L.O.

you only live once.

Heute im Bus mit A.G. geredet und naja das hört sich vielleicht scheisse an, aber er checkt irgendwie was bei mir abgeht. Auch wenn er voll M.K. fixiert ist.. ey des ist egal. Das ist geil, die beiden lieben sich wie Brüder. Ich bewundere das voll. Vielleicht liegt es daran, das ich mich bei denen so wohl fühle. Achja es sei behindert das ich nichtmehr mit M.E. befreundet bin, ich hatte ja überlegt wieder mit ihm befreundet zu sein, aber hm.
Ich bin ein Arschloch, deshalb bin ich auch nur mit Jungs befreundet und hab keine beste Freundin oder so WEIL es so keinen Stress gibt.
Das ist mein Ding, ich bin die Art von Mädchen dies so unkompliziert wie nur möglich haben will.
&' jeden Tag ein bisschen mehr chillen, mutiger sein.. achja und nuttiger. :D:D
(Laut A.G. &' M.K.)
Ich euch auch, Ärsche! :D

Auch wenns ein bisschen spät kommt: ich will anfangen richtig zu leben, wie ein ganz normales Mädchen. Ich brauch nur die Unterstützung dazu.
Man lebt ja nur einmal. :)

PS: schöne Ferien an alle, die welche haben. <3

Donnerstag, 25. Oktober 2012

215.'

Was wenn ich auch mal will? Einmal loslassen. Ein normaler Teenager sein. Dreckig sein, mich vollsaufen, lachen, vergessen, auf alles scheissen! Immer erwarten alle das ich anständig bin. (Sex ausgenommen :D)
Mein "ich trinke nicht" ist schon fast ein auswendig gelernter, beschissener Satz. Ich will auch auf ne verfickte Party, tanzen, lachen, einfach chillen. Einfach mal gegen meine eigenen Regeln verstossen. Diese Disziplin macht mich so müde. Wieso kann ich nicht locker lassen? Einfach nur leben? Obwohl.. vielleicht hab ich damit ja schon angefangen. Schritt für Schritt. WAS ICH LABER! Verdammte Kacke, ich bin nur EINMAL jung!

~

Morgens, halb acht, unser Tisch undso, dreckiges Gelaber. Und ich bin meistens immernoch das einzigste Mädchen. Ich meine ich bin einfach da, aber wenn ich nicht da wäre, wärs auch ok. Vielleicht besser. Aus irgendeinem Grund ist alles nichtmehr selbstverständlich. Gehör ich noch dazu? Es ist nichtmehr so, als wären wir eine Familie. Einfach saugute Freunde, für jeden Scheiss zu haben, lustig, pervers, zusammen, eins.
Ich vermisse das.

PS: trotzdem hab ich meine Homos lieb und bin froh das sie so unkompliziert, pervers und gechillt sind. Bitcheees! :D

Montag, 22. Oktober 2012

214.' - the war is over.

Das Mädchen schaut mich ernst an. Den Ausdruck in ihren Augen kann ich nicht erklären. Dunkle Augen, schwarz umrandet. Durch ihre tiefschwarzen Haare wirkt sie älter. Ihre Absätze, die Art wie sie redet - man könnte meinen sie wäre total selbstbewusst, sogar eingebildet. Sie weiss was sie will und auch wie sie es kriegen kann. Liebe? Sowas ist ihr fremd, sie lässt sich nicht verletzen. Wenn sie weint, dann nur aus Wut. Mit Jungs kann sie perfekt umgehen, ganz leicht um den Finger wickeln. Jetzt lacht sie laut. Laut und arrogant. Sie hat Macht. Sie ist falsch. Unecht.
Mein Spiegelbild ist eine Lüge.
Ich wirke auf viele Menschen wirklich so, aber wenn man nur einmal hinter diese Maske schauen würde, mir meine Schutzmauer wegreissen würde:
das wäre ich. Mein wahres ich.
Stark und zerbrechlich.
Einfach nur ich.
Aber keiner kann das sehn.
Weils keiner VERSUCHT zu sehn
&' es zu verstehn.
Keiner.


Samstag, 20. Oktober 2012

213.'

Ein normales Mädchen. Wär ich gern, aber bin ich nicht. Dieses Mädchen, das nur mit Jungs befreundet ist, zockt, mit gammligen Pullis rumläuft, am Wochenende beim Saufen dabei ist, sich aus Spass ständig die Haare färbt.. chillt. So will ich sein, yes.
Naja, abgesehen das ich nicht zocken kann (ich schiesse nur an die Decke oder so *hust* :D), beim Saufen nicht dabei ist (ich trinke nicht.) .. stimmt eigentlich alles. Oder? Hahaha.
Ein normales Mädchen bin ich trotzdem nicht. :D

~Und ich weiß nicht, das hier könnte mein Herz brechen oder mich retten.
Nichts ist echt, bis du komplett losgelassen hast. Und ich stehe hier mit all meinen Gedanken und Ängsten die auf mir lasten. Ich weiß, es ist nie wirklich vorbei. Ich könnte zusammenbrechen, mich verbrennen, aber am Ende dieser Straße könnte ich ein kleinen Teil von mir verstehen. Also werde ich mich nicht um mein Timing kümmern, ich will es schaffen. Keine Vergleiche, kein zweiter Gedanke, nein, nicht diesmal.

Monate sind vergangen und ich stehe immernoch hier.
Monate vergehen und mir geht es langsam besser.
Monate um Monate und noch immer ...
Monate sind vergangen und es ist immernoch schwer.
Monate, die ich ohne dich lebe.
Monate , in denen ich.. ich..
Monate vergehen und ich atme immernoch.
Monate ziehen an mir vorbei und ich erinnere mich immernoch.
Monate später und ich wache ... auf.~
[Kelly Clarkson <3]

Born to be free!

Donnerstag, 18. Oktober 2012

212.' - wake me up inside.

07.00 Uhr. Wie jeden Morgen laufe ich zu A.B. und wir umarmen uns stumm, beide mit Kopfhörern in den Ohren. Still stehn wir nebeneinander, wir reden nicht. Das ganze hat was von Müdigkeit, Respekt und Trost. Ich bin froh das ich nicht alleine bin, als der Bus kommt. Er schaut nichtmal auf als ich mich neben ihn setze, er ist müde und in Gedanken woanders. Ich stupse ihn an, er sieht mich an und ich lächele. Ausdruckslos umarmen wir uns. Der Bus fährt los. Wenn ich sagen würde, das zwischen uns alles okay ist, würde ich lügen. Sitzen nebeneinander, als würden wir uns garnicht kennen. Als hätten wir uns nie gekannt. Aber ich kenne Niemanden so wie dich.
Wir waren beste Freunde.
Wir 'waren.'

Mein Ziel hab ich aber erreicht: du bist glücklich. &' ich würde mein Leben dafür geben, das es so bleibt. Ich würde alles tun, das du glücklich bist.
Diesmal lüge ich dich nicht an.
Versprochen. :)


Dienstag, 16. Oktober 2012

211.'

"Und sie ist.. und sie hat.. und sie ist voll pervers. :D"
Ich lache und sage ihm, das sie dann wohl gut zu ihm passt. Er lacht auch und sagt ja.
'Solange es dir gut geht, ist alles gut.' , sage ich und versuche zu lächeln.
Seine Antwort: jaa mir gehts gut. :) Wie gehts dir?"
'Gut.' Ich lächele.
Er: lüg mich nicht an."
Tu ich nicht.
Ehrlich. Wirklich. Versprochen.
Gebrochen, zerbrochen.

~Chill dein Leben, Diggah. Du lebst nur einmal.~
Diese Stimme, diesen Satz höre ich in meinem Kopf immer wenns mir schlecht geht.
&' dann gehts wieder.
Tränen wegwischen, Kopf heben, weitermachen &' lächeln.
Deinetwegen und für dich.
Man lebt nur einmal.

Montag, 15. Oktober 2012

210.'

Ich habe mich entschieden. Nur will ich vorher etwas erklären: auch wenn ich ne kleine Bitch bin und mich mit Sex und sowas viel befasse.. ich mach sowas nicht. Nicht einfach so, nicht mit jedem. Klar wär ein aaaaallerbester, geiler Freund nice - ich will nicht lügen. Aber hey, das ist doch unrealistisch? Sowas gibts nicht. Meine Entscheidung ist eine Tatsache: ich bin nicht das Mädchen das sich durch die Gegend vögelt. Ich gehöre zu den Mädchen, die geliebt und respektiert werden wollen. Ja, vielleicht klingt das dumm und scheisse - aber es ist so. Das bedeutet, das du nicht das bist was ich will. Du kannst mir nicht geben was ich brauche. Also lass mich endlich in Ruhe, verdammt. Ich hab doch gesagt, Mr. Perfect wartet dadraussen, aber das hat Zeit. Ich will so einen Scheiss nicht. Ich bin keine Schlampe, es tut mir leid! Verpiss dich aus meinem Leben .. &' komm niewieder. Ich hab was besseres verdient.
Ich meine, ich liebe dich einfach nichtmehr. Lange nichtmehr.
Ich hab sosehr gelitten, der ganze Schmerz.. nein.
Ich will nichts von dir, NIEWIEDER.
Also geh einfach.
Ich hatte Jemanden gefunden, soviel besser.. jetzt verstehe ich, warum er mich nichtmehr liebt oder lieben kann.
Irgendwann ist es einfach vorbei.
Irgendwann reichts.


Samstag, 13. Oktober 2012

209.'

Fuck, mir tut alles weh.. diese Kopfschmerzen! Ich öffne langsam die Augen und strecke mich. Ich fühle mich so leer und frei ich.. hab nur son gammliges T-Shirt an.. mehr nicht. Wo bin ich? Dieses Zimmer ist fremd, aber irgendwas ist vertraut, dieser Geruch.. diese Person. "Guten Morgen."
Diese Stimme. Ich drehe mich auf die andere Seite. Ernste braune Augen schauen mich an. C.? So perfekt, vollkommen.. neben mir.
'Was mach ich hier, neben dir?!' Seine Mundwinkel zucken, aber er lacht nicht. Ist er sauer?
"Du warst total betrunken gestern, wir sind bei einem Freund von mir."
'Wieso hast du mich hergebracht, WO IST MEINE UNTERWÄSCHE?! Haben wir..?'
Jetzt muss er grinsen, aber er sieht trotzdem sauer aus. Ich bekomme angst. "Ich war der Einzige der sich um dich gekümmert hat und nein wir hatten keinen Sex, dafür war ich zu wütend. Deswegen hast du auch keine Unterwäsche an." Arschloch! Hä?
'Wieso wütend?'
"Du hast die GANZE Zeit von deinem ersten Mal geredet, ich hätte diesen Wixxer umbringen können! Du dachtest irgendwann ich wäre er, aber du hast dich total über meine Augenfarbe aufgeregt. Sie sind nämlich NICHT grün oder blau ODER beides!" Wie wütend er ist. Verdammt. Bei seinen Tonfall bekomme ich Gänsehaut.
SCHEISSE, wie peinlich.
'Fuck, sorry ich .. und du hast mich nicht umgebracht?'
"Nein, ich konnte dir nicht wehtun."
'Und ich konnte nicht ewig auf dich warten.'
Dieser Blick, aah ich sterbe. Seine Wut macht ihn so heiss!
"Trotzdem."
'Hör auf so eifersüchtig zu sein.'
Er packt mich am Arm, zieht mein Gesicht an seins.
"Wie konnte er dich anfassen, als ich es nicht durfte? Sags mir." Seine Stimme ist drohend, fast gefährlich.
'Du hast aufgehört mich zu lieben, hast mich vergessen..'
"Du bist gegangen."
'Ich bin wiedergekommen.'
"Und du bist wieder gegangen."
Er hat doch so dumme Sachen gemacht! Verdammt.
'Hättest T.R. keinen Knutschfleck machen müssen, nicht mit Y. zusammen sein müssen, dich melden können. Du hast mich vergessen.'
Ich stehe auf um zu duschen, er hält mich nicht auf. Meine Haut brennt unter dem heissen Wasser, ich weiss er kommt nicht zu mir. Er ist sauer und das macht mir angst. In ein Handtuch gewickelt stehe ich vor ihm. Er läuft auf mich zu, sein Blick durchbohrt mich.
'Danke fürs Aufpassen.' Meine Stimme ist kaum zu hören. Er packt mich an den Schultern, er ist so nah.
"Wie konntest du nur."
'Dasselbe könnte ich dich fragen.'
Er kämpft innerlich, das spüre ich.
Ich fahre mit meiner rechten Hand durch seine Haare.
"Ich kann nicht sauer auf dich sein."
Eine Erleichterung durchströmt mich.
'Und ich kann mich nicht fern von dir halten.'
"Ich habe dich nie vergessen, Schatz." , sagt er lächelnd, bevor er mich küsst.
Langsam löst er mein Handtuch und ich lasse es zu.
...

Keuchend wache ich auf. 3.37 Uhr. Nur ein Traum, aber ich suche ihn neben mir. Er ist nicht da - Panik. Lass mich, meine Gedanken und mein Leben endlich in Ruhe! Bitte. Ich kann das nichtmehr.


Donnerstag, 11. Oktober 2012

207.'

21. November 2011, letztes Jahr, 5 Tage nachdem ich mein Leben aufgeben wollte.. da sitzt dieser hübsche Junge neben mir. Mein Arm tut höllisch weh, die Wunde ist zugenäht. Heute sind wir genau einen Monat zusammen, was für ein Zufall. Er schaut mich mit schönen, fragenden Augen an, hat keine Ahnung wie sehr ich ihn liebe.
"Wir schaffen das. Ich bin da."
Er schaut mich unsicher an, ein Versprechen das man nicht halten kann. Ich bin glücklich. Weil dieser wundervolle Mensch mir gehört, nur mir.
10. Oktober 2012, heute. Heute bin ich alleine, muss alleine kämpfen. Das kleine Mädchen muss endlich selber gross werden.

Wieso denke ich jetzt daran?, frage ich mich als ich vor dem Richter sitze. Der sieht ganich aus wien Richter, sitzt in weissem Hemd und Jeans vor mir. Er ist nett, aber irgendwie doch knallhart. Dann breche ich wieder in Tränen aus, als ich meine Geschichte erzähle. Ich kann nicht fassen, das es so weit gekommen ist. Dann verlasse ich das Familiengericht.


208.' - everytime I look inside your eyes..

Schule vorbei, endlich Heim. Jaja, ihm
gefallen meine Schuhe nicht? Aha, ok. Aber ist das nicht egal? Das ist soooo egal, selbst wenn es wieder so ist das ihm nie was gefällt, das er nie was gutes sagt.. mh. Heutige Augenfarbe: dunkelgrün. 'Hör auf mich so anzugucken!' , rutscht es mir raus. Er sagt okay, zuckt die Schultern und guckt weg. Meine innere Göttin regt sich auf: du Idiot!" Waaaas? Wenn ers nicht schafft nett zu mir zu sein, wieso sollte ich es sein?
Als wir zum Bus laufen lässt er eine Bombe in mir platzen.
Meine innere Göttin zieht schon Brille, schwarze Strumpfhosen und Minirock an. Neeeein, schluss damit!
'Hör auf mich "Sie" zu nennen, das erinnert mich an böse Dinge.' , sage ich zu ihm, aber er fängt an zu grinsen. Meine innere Göttin lacht leise: jetzt denkt er also doch dasselbe.'

'Alles klärchen, Madam.'
"Mh Sir, als Chef haben sie die Kontrolle."
'Was für Kontrolle?'
"Kontrolle über mich, Sir."

Wenn der nur wüsste.




Dienstag, 9. Oktober 2012

206.'

Lässig laufe ich mit 2 Freundinnen, aus meiner Tanzgruppe, aus meiner Ballettschule raus. Absätze, strenger Dutt, Lederjacke, schwarz umrandete Augen, Lipgloss, Leggings, iPod. Ich wirke so selbstsicher und lache laut, als wir von geilen Jungs reden. Ich erzähle..

Seine blauen Augen funkeln. Spielerisch wechseln wir ein paar Sätze als seine Hand von meinem Knie zu meinem Oberschenkel hochgleitet. Es ist der Bruchteil einer Sekunde, ich bringe kein Wort raus. Er lacht und rückt langsam weg. Er sieht mich an.. mit diesem fragenden Blick: Erinnerst du dich?' Denkst doch an dasselbe gibs zu. Meine Fantasie spielt verrückt, ich fange an zu lächen, er lächelt zurück. Wusst ichs doch, du denkst dasselbe. Dann kommt er, als ich gerade dabei war mich in grün-blauen, leuchtenden Augen zu verlieren..und als hätten die beiden sich abgesprochen, begrüssen sie sich. Was?! Was haben die miteinander zutun? Das ist zuviel für mich, mein Unterbewusstsein kreischt wie verrückt. ~Oh fuck, doppelt geil, mh..~ Dann passiert es. Eine Sekunde lang schauen sie mich beide gleichzeitig an. Diese Augen! Ich schnappe nach Luft. ~Lauf jetzt, weiteratmen, kein Laut, LAUF EINFACH ZUM BUS.~
Zum Glück ist meine Beste da und wir reden über dies und das. Leider sind die beiden Hübschen gefährlich Nah. Endlich fährt der Bus los.



Sonntag, 7. Oktober 2012

205.'

Matheunterricht, hinterste Reihe - Fensterseite, meine besten Freunde &' ich. Wie ich es liebe, wie wir über meine Dummheiten lachen, um Mathehausaufgaben streiten (weil M.H. sie hat & S.J. und ich nich :D .. halloo? Wer macht schon MATHEhausaufgaben!? :D) Oook M.H. putzt seine GRÜNE iPhonehülle mit meinem Brillenputztuch? Wtf! Hahahaha :D

....

Verdammt, wie gut er heute wieder aussieht. Als könnte ich den Blick nicht von ihm abwenden, was geht bei mir? Bei dem Blick und dem Lächeln verfliegt meine ganze Wut. Scheisse. Mein Blick wandert von oben nach unten.. seine Haare, diese Augen.. seine Lippen, das Oberteil, diese Hose. Fuck, ich hoffe er denkt ich guck auf seine Hosentasche oder so.. uh. Diese Wirkung die er auf mich hat, man das macht mich wahnsinnig! Ich wünschte ich würde dasselbe Gefühl bei ihm auslösen, mhh..




204.'

10.38 Uhr. Live, Laugh, Love. leuchtet auf meinem iPod. Ich muss schmunzeln, obwohl mir alles wehtut. Ich hab kaum geschlafen, alles dreht sich. Langsam stehe ich auf, packe mein Zeug und gehe duschen. Mir ist so schwindelig.. oh ich hatte ja hunger. KAFFE! ♥ Das gewohnte Geräusch der Kaffeemaschine, Alltag, Sonntag. Im Kühlschrank finde ich nichts, auf Vollkorntoast steh ich nicht, Cornflakes und Müsli reizt mich nicht. Kein Appettit, scheisse. Ich hab das Gefühl gleich umzukippen und versuche eine Banane runterzuwürgen. Der wundervolle Geruch von Kaffee liegt in der Luft, endlich ist er fertig. Mit einer riesigen Tasse gehe ich in mein Zimmer. Hach, Sonntage.. ruhig und gelassen. Hm, fuck. Ich brauch ne Kippe.

 

Mh, okay. Warum bin ich son Arschloch? Keine Ahnung. Ich weiss nur das es zuviel war. Ich kann sowas einfach nicht, zuviel Zuneigung schreckt mich ab. Sicher kann ich mir ja nicht sein, aber ich bin ja nicht bescheuert oder so. Ne, echt nicht. :D 
Ich meine, ich glaube an die wahre Liebe.. wisst ihr. (ja tut ihr, haha :b)
Mr. Perfect wartet da draussen, das weiss ich. Aber das hat alles Zeit. Ich will erst mich und mein Leben auf die Reihe kriegen. Ich bin nicht bereit für sowas, vor allem nicht wenn ich sooo.. Beziehungsunfähig bin? :D
Ich kann lieben, von ganzem Herzen. Nur brauch ich das gerade nicht. Ich hab alles was ich brauche. 
Und ich hab noch soviel Zeit um glücklich zu sein, beziehungsweise zu werden, 
da reicht mir diese Zufriedenheit im Moment auch aus. (:



Donnerstag, 4. Oktober 2012

203.' - one day when the sky is falling, I'll be standing right next to you..

Mh.. der Herbst. ♥
Wie ich diese Jahreszeit liebe &' den Winter auch.
Warscheinlich gehöre ich zu den dunklen Menschen, manchmal ruhig, laut, lachend, verrückt. Ich bin ich.
Und ich werde nie Jemand anders sein. (:
Ich kann diese Zufriedenheit die seit 2 Tagen in mir ist, nicht beschreiben. Da ich meine Familie nicht habe, fehlt mir dieser Grundbausten der Sicherheit. Vertrauen, Zuverlässigkeit, Vollkommenheit. Aber ich hab immernoch die wundervollsten Menschen um mich herum, dies sonst warscheinlich nirgendwo sonst gibt. Ganz ehrlich, ich hab die besten Freunde der Welt und weil ich weiss das ihr das alle lest: ich weiss ich kann das nicht sooooo gut, aaaaber: ich liebe euch. ♥
Und ich bin so verdammt dankbar für alles, auch wenn ich das vielleicht oft schreibe und nicht sagen kann.. das tut mir leid. Ich bin nur so froh (und ich bin erleichtert das mir das endlich richtig bewusst wird) euch zu haben. Tja, Freunde sind nunmal die 2. Familie. (Naja, in meinem Fall rutschen meine Freunde an die 1. Stelle :b)
Und das beste, tolle, geile an mir Persönlich, finde ich, sind eben meine Freunde.


 
Jeder hat eine dunkle Seite, aber liebst du meine auch? Niemand ist perfekt, aber wir sind es wert. Du weisst das wir es wert sind. ♥
 
 
 
"Hey", ist das erste was ich höre und meine Herzfrequenz steigt. Leise fangen wir an über alles und nichts, über viel und wenig zu reden. Mir gehts so gut heute, alles ist gut. Ich hab wirklich 5h durchgeschlafen - dank dir. Es ist lustig, ich erinnere mich: "du bist perfekt auf deine Art und Weise.." ..&' wer mich nicht so mag wie ich bin, hat mich nicht verdient' ergänze ich. Das ist doch verrückt, ich muss lachen, weil ich das auch wirklich glaube. Ich weiss nicht womit ich das verdient habe, dieses.. ich weiss nicht, Perfekte. Und ich weiss einfach nicht was ich jetzt schreiben soll, verdammt.
Alles was ich sagen kann ist .. : danke. ♥

Montag, 1. Oktober 2012

202.' - nicht verliebt. nur verliebt darin, verliebt zu sein.

Endlich umgezogen. In mein neues Leben, ein festes Leben. Ich werde alle sooo vermissen, ich habe dort soviel gelernt. Viel geweint, viel gelacht. Es war ne schöne Zeit, aber es ist jetzt vorbei - es geht weiter. (:
(I) am STRONGER.

Zuerst bedanke ich mich dafür, das er mir die Augen geöffnet hat. Aber dann ist diese eine Frage in meinem Kopf: Wer denkst du WER du bist? Was fällt dir ein? Eine Entschuldigung reicht nicht. Das reicht bei WEITEM nicht. Das Gute ist, ich habe festgestellt, das ich viel zu viel Wert auf meine Gefühle gelegt habe. Mehr, als echt oder recht war. Das ist egal, ich kann jetzt besser atmen, drauf scheissen. Er verdient mich einfach nicht, ich hab was besseres verdient. Ganz einfach. Und ich bin froh, wirklich froh zu wissen, das ich vor einem halben Jahr die richtige Entscheidung getroffen habe. Und ich bin stolz auf mich, weil ichs geschafft habe. Fick dich einfach. Du bist es nicht wert. Nur breitet sich mittlerweile eine Leere in mir aus, die mir angst macht. Denn sie macht Platz für Dinge, die ich so krampfhaft versucht hatte zu verdrängen.

Du hast mich verloren, findest mich nichtmehr, irgendwann meldest du dich wieder. Einer der tollsten Menschen in meinem Leben, tja. Auch wenn wir keine Feinde sind, Freunde sind wir auch nichtmehr. Ich bins irgendwo doch leid, aber gewohnt von dir enttäuscht zu werden. Selbst wenn ich dich immernoch vermisse, ich kann das nichtmehr. Skaterboy geh einfach weiter.

Wollte wirklich erst in 3 Wochen wieder posten, aber es muss jetzt sein. Ich überlege ernsthaft aufzuhören. Ob am 21.10 oder am 01.10 ist egal. :D (Beides verschiedene Jahrestage, hahahaha lustig :D) Ich mach mir mal ernsthaft gedanken drum, frag hier und da, eure Kommentare sind erwünscht ihr Süssen. (:
Loving y'all. <3



Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.