Donnerstag, 31. Mai 2012

161.'

Gestern wurde die Wohnung, in die wir ziehen werden, geräumt. Heute sind wir rübergegangen um sie uns anzugucken. Als ich das Zimmer betreten habe, das meines werden soll, dachte ich meine Mutter will mich verarschen. Das Zimmer ist die hälfte von meinem jetzigen. In diesem Moment ist mir klargeworden, das ich dort nie glücklich werden würde. Allein meine Nachbarn, diese Kanacken, diese Scheissstalker. -.- Nur weil die sich scheiden lassen müssen, haben sie nicht das Recht mich aus meiner Welt zu reissen und mich in so ein winziges Loch zu stecken. Ich weiss das hört sich jetzt total oberflächlich an, ich weiss auch das es Menschen gibt die kein Dach über dem Kopf haben. ... Gedankenverloren laufe ich durch die winzigen Räume. Immer wieder wische ich die Tränen weg und gehe aufs Balkon. Es ist beschissen, ich will weg hier. Ich will nach Hause. Ich betrete mein Zukünftiges Zimmer und kann mir in keiner Möglichkeit ausmalen, das meine ganzen Sachen hier reinpassen werden. Ich werde mein altes Zimmer so sehr vermissen. Wie soll ich hier trainieren? Wie soll ich hier tanzen? Mich dehnen? Ich werde keine Privatsfähre haben. Kein Platz in meiner eigenen Welt werde ich haben. Einen Moment lang habe ich das Gefühl durchzudrehen und muss mich irgendwie beruhigen. Ich schliesse die Augen und atme tief durch den Mund ein und durch die Nase wieder aus. Ich blende alles aus, stelle mir vor das ich woanders bin. Wie halte ich das 4 Jahre lang hier aus? ... Und dieses behinderte, ich soll dankbar sein. DANKBAR?! WOFÜR?! Dummheit, ohne scheiss.



Macht was ihr wollt, ich werde mich trotzdem nie ändern. Das ist mein Charackter, meine Persönlichkeit. Und ich weiss, einige verstehen meine Worte und meine Ausdrucksweise nicht.
Also, hier. Das bin ich.

http://overratedbroken.tumblr.com/

Das sind ein haufen Bilder, mein Ich wiederspiegeln. Hier, bitteschön.
Die Welt der Emoschlampe.

PS.: bei Fragen oder Meinungen, wendet euch persönlich an mich. Denn negative Kommentare, also die die beleidigend sind oder abwertend, werde ich in Zukunft ignorieren. Dankeschön. ♥ Smo. xoxo.

Mittwoch, 30. Mai 2012

160.'

Ich habe es regnen lassen, verzeih mir.
Meine Schwäche hat dir wehgetan, es tut mir leid..

Ich weiss nicht zu wem ich das am liebsten sagen würde. Meiner exbesten Freundin, die mich einfach durch ein Miststück ersetzt hat, weil ich ihr zu langweilig wurde, da ich nicht auf Partys gehe, nicht trinke oder nicht mit mehreren Typen rummache? Weil ich mich mit Schminke und Klamotten nicht supergut auskenne? Ich weiss es nicht. Ich nenne sie nur Miststück, weil sie mein Ersatz ist. Die bessere. Aber eigentlich bin ich nicht sauer auf sie, sondern auf meine möchtegern Freundin, weil sie zugelassen hat, das ich ersetzt werde. Scheiss auf alles was wir durchgemacht haben, scheiss auf 12 Jahre, scheiss darauf das wir Schwestern waren. Geh und besauf dich doch. Werd glücklich. Es tut mir leid.

Oder meinem Exfreund/besten Freund? Mh, ist vielleicht ein Risiko das hier zu schreiben, weil er es liest. Aber ich kann nicht anders, weil es mich bis heute immernoch total fertig macht. Ja, meine Schwäche hat ihm wehgetan. Wäre ich nicht zu schwach gewesen, um mit meinen Problemen klarzukommen, hätte ich ihn vielleicht nie verlassen. Oder doch? Wegen diesem riesigen Fehler? Aber Liebe verzeiht alles, das habe ich gelernt. Ich meine, so einfach kannst du das nicht wegwerfen. Der erste und einzige Typ, zu dem ich 'ich liebe dich' sagen konnte. Der einzige Typ den ich an mich rangelassen habe. Ich hab mir nicht selten die Frage gestellt, wie er einfach so ohne mich weitermachen konnte. Die ganzen Albträume, ich konnte mir nichts erklären. Weder, wie ich eine perfekte Beziehung einfach wegwerfen konnte, noch wie ich es geschafft habe soviel zu zerstören.  Das alles hört sich vielleicht krankhaft verliebt an, aber so ist das nicht. Ich mache mir nur selbst Vorwürfe, während er mittlerweile froh über die Trennung ist. Froh darüber wie es jetzt ist. Das bin ich auch, denn ich werde das niewieder jemandem antun. Ich weigere mich hiermit komplett und total zu lieben und geliebt zu werden. Ich hätte es nicht so weit treiben dürfen. Es tut mir leid..

Oder zu der Freundin, mit der meine Freundschaft mit keiner anderen vergleichbar ist. Ihr hab ich auch oft wehgetan, ich habe so zu oft im Stich gelassen.. das verzeih ich mir nie. Das wir jetzt wieder so gut miteinander sind, grenzt an einem Wunder. Ich bin verdammt froh darüber und ich liebe sie wirklich so sehr, ich würde alles tun das es ihr gutgeht .. aber ich kann nicht. Ich habe nichts in meiner Macht .. das macht mich krank. Ich kenne keinen Menschen, der so ist wie sie. Ich meine, wer verzeiht sowas denn? Mir zu vertrauen ist eben Kritisch. Man muss aufpassen, ich weiss. Aber das wir uns trotzdem so gegenseitig aufbauen und uns nicht erlauben aufzugeben, das ist unbeschreiblich. Ich hoffe sie weiss, das sie jederzeit auf mich zählen, mich jederzeit anrufen, und mir jederzeit alles sagen kann. Ich bin da. Ich werde immer da sein, auch wenn es nur in ihren Gedanken oder in ihrem Herzen ist. Versprochen. Und ich werde immer an diesem Traum festhalten, das wir zusammen nach New York ziehen. Ich hatte nie das recht, dich zu ersetzen, oder dich in meinen Problemen zu ertränken. Dich unter meinem Hass leiden zu lassen. Es tut mir so leid.

Oder zu meiner Mutter. Unsere Beziehung ist .. das kann man nicht beschreiben. Sie tut mir weh, ich tue ihr weh. Als würden wir einen Krieg führen. Sie ist eine aggressieve Mutter, die viel zuviel durchgemacht hat, als ein normaler Mensch hätte verkraften können. Ich bewundere ihre Stärke sosehr. Aber unter ihrer Psyche hab ich auch gelitten und das war nicht fair. Auch wenn sie es nicht wollte, ich weiss dass das keine Absicht war, hat sie mir nur Hass rübergebracht.. bis ich anfing mich selbst zu hassen. Ein ewiger Teufelskreis. Ich habe mich selbst verletzt, und unter dieser Schwäche .. habe ich auch ihr wehgetan. Irgendwo weiss ich, das sie nur das beste für mich will, aber ich komme mit ihrer Denkweise nicht klar. Eigentlich will sie ja nur, das es mir gutgeht, aber des geht nicht so leicht. Ich kann nicht. Es geht einfach nicht. Ich wünschte ich könnte die Zeit zurückdrehen und es besser machen. Es tut mir leid.

Ich dachte, Glück würde für immer bleiben..



Auch wenn ich weiss, das es nicht zu mir passt, es tut mir leid. Mehr kann ich nicht sagen. Es ist gerade wieder einer dieser Momente, in denen ich an meinen Tränen ersticke und keiner mich retten würde. Weil keiner mich retten kann. Mir wird bewusst, das ich langsam mit meinen Fehlern und Entscheidungen klarkommen muss. Irgendwie.

Dienstag, 29. Mai 2012

159.'

Tick-tack-tick-tack.
Die Zeit rennt mir einfach davon. Nurnoch ..  bis Sonntag hab ich Internet. Wie mich das anpisst. Und das auch noch in den Ferien, ich fühl mich total abgekapselt vom Leben, eh. Zuhause steht alles mit Kartons voll und ich werde immer aggressiever. Ich hasse Umzüge. Und ich wünsche mir nichts sehnlicher, als dass dieser ganze Mist vorbei ist. Ich glaube ich geniesse diese letzten Tage in vollen Zügen, soweit es geht. Ab Freitag, Samstag ODER Sonntag fangen erstmal die Renovierungen an. Super, echt toll, wirklich. Nagut ok, mal zu etwas interessantem.

__

Eigentlich wollte ich immer so schnell erwachsen werden. Aber mittlerweile geniesse ich meine Jugend, schon so. Nur das ich eben nicht trinke, oder kiffe und nichtmehr rauche. Ich bin schon .. langweilig? :D Quatsch. Ich mache eben nur Dinge, die ich selbst gut finde. Wir Teenager sind doch verrückt. Die einen sagen: ey diggah, lass mal Wochenende saufen gehn!' ; Die anderen sagen: lass mal kiffen, Alter voll geil' blabla. Dann gibts die, die sich neben ihren besten Freund, aufs Sofa fallen lassen und sowas wie: mir fehlt der Sex!' sagen. Jaaaaaaa. Freunde mit gewissen Vorzügen. Ich kenn den Film auch, hab ihn schon zu oft gesehn. :D Im echten Leben gibts das auch. Ich sag doch wir sind verrückt, das ist ja da geile an der Sache. Auch wenn man von Alkohol besoffen, von Drogen bekifft, von Sex schwanger werden und vom Rauchen Krebs kriegen kann - wir machens trotzdem. Denn alles was verboten ist, ist doch gerade interessant. No Risk, no fun. Haha. :b



Drink, smoke ..



..or fuck.

Montag, 28. Mai 2012

158.'

Anonym hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "157.'" hinterlassen:

fuck them haters!
mal ganz ehrlich wieso soll sie aufpassen was sie über andere schreibt wenn es nur die wahrheit ist?
wenn ihr nicht mit eurem eigenen verhalten klar kommt dann tut ihr mir echt leid
stupid idiots


Dankeschön, liebe/r Anonyme/r :)
Das sehe ich nämlich auch so.
Aber ich beende dieses Thema hier jetzt auch.

_________________________

Sooo und jetzt Bilder zu unserem tollen Meisterkoch-Wochenende mit S.J.♥

Wir hatten uns vorgenommen ein 3 Gänge-Menü zu kochen .. was uns auch gelungen ist, ausser das wir dann kein Bild von der Nachspeise machen konnten, weil wir die so spät noch gegessen haben.

Daas war der von S.J. sehr toll und schön gedeckter Tisch ♥


Haaauptspeise!
Okay, das einzigste was wir hier selbst
gemacht haben, waren der Salat und die
Kartoffeln/Pommes. :D
Tofuschnitzel und Cordon Bleu kann
man jaa kaaufen :b


Als Nachspeise hatten wir Tiramisu, was wir echt gut hingekriegt haben. *_* Wah, lecker! :D

Und dann.. tja dann waren wir draussen. Eigentlich hab ich noch ein Video wo wir auf dem Boden, am Strassenrand liegen und die Leute uns angaffen, aber das dauert mir zu lange das hochzuladen, denn sooo besonders is es nicht. :D

Daaann waren wir auf dem Spielplatz.




Es war so schön, wieder ein stückchen in meine
Kindheit zurückzugehen.
Ich habe es immer geliebt zu schaukeln.
Für mich ist das etwas sehr besonderes und magisches.
Es bedeutet einfach .. Freiheit. ♥


Hier sind wir beide nochmal zusammen.
Mein erstes Bild
für mein Foto-Projekt. ♥
Ich liebe dich. :*

Und zum Schluss dieser wunderschöne Sonnenuntergang.
Ein perfektes Ende für so einen tollen Tag. c: ♥

Sonntag, 27. Mai 2012

157.'

Also ganz ehrlich, ganz am Anfang dachte ich mir, wow meine Freunde lesen meinen Blog und yeah und das interessiert sie.. blaa. Mittlerweile kommen die Feinde dazu. Wisst ihr was mich anpisst? Das ihr euch so ein Scheiss darum kümmert, wenn ich was schlecht schreibe, aber sonst ein Scheiss auf mich gebt.

Anonym hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "152.'" hinterlassen:

Mal ein Tipp:
Pass mal auf was du so über andere schreibst, sie wollen ja schließlich nicht dass die ganze Welt alles über sie wissen. Man kann sich die Namen nämlich denken wenn man ein bisschen übrlegt ;)


Heul nicht rum. Das ist eine gewissen Meinungsfreiheit, steht im Gesetz.
Nervt mich nicht. Lest es nicht wenn ihr euch so beleidigt fühlt oder kommt persönlich zu mir, oder wieso scheisst ihr so rum?
Ansonsten Fresse halten, das ist MEIN Blog.
Aber weil ich mal nett zu euch sein möchte, werde ich nichts negatives mehr über irgendwen mit Buchstaben/Namen schreiben.
Tolles Kommentar übrigens, hat mich total inspiriert.

Schreiben können wir wohl alle, was mach ich hier die ganze Zeit? Aber das ist ein Teil von mir ein Hobby, kapiert? Hier geht es um mich und mein Leben. Aber irgendwie hab ich mittlerweile kein Bock mehr darauf, weil solche Menschen einfach alles kaputt machen. Ich hab euch nicht persönlich beleidigt, das sind nur Worte und wow, freut mich echt das ihr soviel Wert auf meine Meinung legt.

Das dies hier ein SVZ & ein privater Blog ist, ist ja klar dass das hier einige Leute lesen, die mich eben kennen. UND die Personen über die ich schreibe.

So, mir reicht es entgültig.
Ich werde oben eine Umfrage starten, ob ich diesen Blog weiterführen oder aufhören soll.

PS.: das einzige was ich einsehe ist, das es falsch war die Anfangsbuchstaben derjenigen zu erwähnen, aber was ich nicht einsehe ist das ihr so ein Drama daraus macht.
Aber danke, es macht mir null spass noch zu schreiben &' eigentlich hab ich auch garkein Bock mehr darauf. Die Umfrage wird wohl zeigen, wer das überhaupt noch lesen will.

Das ist, was ich mache. Ich stosse Menschen weg.

Freitag, 25. Mai 2012

156.' ..

Ok, 2 Posts an einem Tag. Was gaanz neues. :D

Mich beschäftigt das alles nur gerade so. Erstmal was schönes. Ich will erwähnen und das muss ich erwähnen, denn ich weiss es wird Tage geben, wo ich sie wieder hassen werde. Ich hab die beste Mama der Welt. Gestern war so ein schrecklicher Tag, den ich ohne meinen besten Freund nicht überlebt hätte, glaube ich. Hass, Schmerz, Erinnerungen. Ich meine, diese Narbe .. ich sehe sie jeden Tag. Und es bringt mich jeden Tag aufs neue um. Und diese riesige Klinik, diese Geräte, Spritzen, Ärzte .. das war einfach zuviel. Ich hab mich echt gut gehalten, das Kontrastmittel hat mich total bekifft gemacht, hahaha. Danach direkt mal zu Megges. Ey? Kein Wunder das wir so dünn sind, wenn wir keine Zeit zum Essen haben, haha. Mir ist an dem Tag echt klargeworden, das ein verdammt guter Mensch vor mir sitzt. Und ich habe gerade wirklich bewusst, betont bester Freund geschrieben. War echt gut, hat mich wirklich aufgebaut nach dem Scheiss. Aber als ich dann zu Hause gegangen bin, war ich erstmal alleine. Eine plötzliche Müdigkeit überkam mich und ich hab mich direkt aufs Bett gelegt. Kopfhörer rein, ich muss mich jetzt ablenken. Meine Mutter kommt nachhause mit dem Kleinen. Ihr Handy ist kaputt, deshalb hatte sie nicht angerufen.. hmm. Ich gehe runter und sie erkennt es an meinem Gesicht, ich sehe ihren Blick. Sie frägt was war. Ich beginne mit: es war so schlimm..' als ich nicht weiterreden kann, weil die Tränen mich ersticken lassen. Doch dann rede ich weiter und ihr Gesicht zeigt immer mehr Schock. Sie hatte nicht gewusst das die das so durchführen. Ich bin dir nich böse Mama, es war nur schlimm für meine Psyche. Die ganze Zeit ist Mama da. Ob ich was brauche, etwas möchte, irgendwas was mich aufheitert. Mein iPod ist mein ganzer Trost. Ich verstecke meine Narbe und versinke in der Musik. Ich weiss das du mich liebst Mama, ich liebe dich doch auch. Aber ich will jetzt alleine sein. Ich hab das alleine zu verantworten, es ist allein meine Schuld, mein Fehler. Also muss ich das auch alleine durchmachen. Verdiente Sache.

155.'

Letzter Schultag. Ja ich sitze hier in der Schule, wir gucken einen Film und ich habe gerade die Blogger-App entdeckt. :D

Es ist so unglaublich wie peinlich man sein kann. Besoffen in der Schule, 2x. gekotzt.. bah. Peinlich. Mehr hab ich dazu auch nicht zu sagen.

Naja, aber trotzdem geniesse ich es mit Jungs abzuhängen, weil es so locker und gechillt sein kann. Weil es durchaus gute Jungs gibt. (:
Danke M.E. <3

Donnerstag, 24. Mai 2012

154.'

Ich poste jetzt extra davor, weilich nicht weiss, wie es mir danach gehen wird. Ich habe keine Ahnung was mich dort erwartet, was gemacht wird, aber ich habe angst. Ganz ehrlich, ich bin froh das M.E. mitkommt, weil ich nicht weiss, ob ich das alleine schaffen würde. Ob ich zusammenklappre, zusammenbreche.. durchdrehe oder so. :D

Der Gedanke später mal selbst Ärztin werden zu wollen, scheint mir immer unwirklicher..
Und dazu kam noch das ich heute angepisst werden musste. Nagut, eigentlich sollte ich nichts dazu sagen, oder es sollte mich nicht interessieren. Es sollte mir egal sein, wirklich. Aber in so Momenten denke ich: du Wixxer, ohne mich! Warum? Weil man nicht alles haben kann, okay? Ich bin kein Mensch der einer von vielen ist. Ich will immer Nummer 1 sein. Und ich denke in DER Sache kann ich das erwarten. Aber so? Freundchen, ohne mich. Wenn sie soviel mehr interessant ist - viel spass.

Nagut ok. Ich weiss das in ein paar Stunden alles wieder gut sein wird. Irgendwie. Ich sag doch, einige Dinge ändern sich wirklich nie.


Hmm.. etwas zu dramatisch für so eine Situation, ich weiss. Aber mal rein freundschaftlich gedacht, passt das echt gut. Hassliebe. Als würde man nach einem grossen Streit in der Kiste landen.

Du bist verrückt wie ich,
ich bin so verrückt wie du.
Ohne oder miteinander,
beiden gehts nicht wirklich gut.

Haha.
So ein Arsch ich schwör.
Fick dich, ok? :D

Mittwoch, 23. Mai 2012

153.'

Ich muss mich jetzt mal kurz aufregen. Wieso lest ihr meinen Blog, wenn ihr nicht glaubt was hier steht?! 1. kenn ich mich selbst wohl besser, als ihr. ; 2. weiss ich besser als ihr, was ich fühle und was nicht. Ich hab den Post gestern wirklich mit viel Liebe und Freude geschrieben und heute kommt sowas wie: du schreibst du, als hättest du noch Gefühle für ihn.' .. ich hab mir diesen Post 5x durchgelesen und bin immernochnicht dieser Meinung, tut mir wirklich leid.  Nur weil ich eine psychogestörte bin die viel zu lange von dem einen, und dann ne Weile was von dem Anderen wollte .. heisst das nicht dass das so bleibt. Liebe zerstört &' das will ich nicht nocheinmal. Es gibt diese freundschaftliche, süsse Liebe, die ich im letzten Post meinte, und das betrifft mehrere Personen. Und ich bin nicht lesbisch, falls ihr das denken solltet. Danke.

__________________________


Zum heeeutigen Taaaag. :)
Ich laufe meinen gewohnten Weg zur Schule und höre .. The Way I Like It, von Mandy Capristo. Durch den Text erinnere ich mich an ein paar Dinge und muss grinsen. Ich laufe über den Schulhof, alles ist leer. Nurnoch 1 Jahr .. geht es mir durch den Kopf. Ich gefalle mir heute, meine Haare mein Outfit und jeder meiner Schritte ist sicher. Ich fühle mich gut heute. Natürlich merke ich, das die beiden mich sehen können, und als ich in der Aula zu ihnen laufen starren sie mich beide auch noch an. 'Hört auf mich so anzugucken :D' sage ich und bleibe vor ihnen stehen. Die zwei super *hust* ähm, Gentlemen machen ihre Füsse von den Stühlen runter. Wah, ich fühle mich geehrt. :D
Da bleiben wir sitzen bis hin und durch die Pause, reden über sinnlose, lustige Sachen,
wie ganz normale Teenager.
Ich zu M.E.: sag es einmal: willkommen zu Hause. :D
M.E.: *grinst* willkommen zu Hause, schön das du wieder da bist, an unserem Tisch :D
Heute war es wirklich seltsam. Alles war so richtig und normal und .. wie früher. Ob es in meiner Klasse oder mit den Jungs, oder auf dem Mädchenklo :D war, alles war gut.
Auuusser... das unsere Mathelehrerin riesige Schweissflecken und eine buschige Behaarung unter den Achseln hat.. ich will nicht wissen, wies es untenrum aussieht .. oh gott .. mir wird schlecht! :o
Okay, unnötige Info :D:D

PS.: hab mir vorgenommen, für den Rest der Woche nurnoch positives zu Posten. Ich versuchs zumindest. Klingt doch gut, oder? :)

Was dich nich umbringt, macht dich nur stärker.
Also steh auf &' kämpf weiter! x3

Waaaaaah, heute Zimtrollen backen. Wenn ich es schaffe, ich freu mcih voll :D Ich liebe Zimt & Zucker und waaah.. ich krieg hunger :D Naja ok, meine Süssen, ich hör mal auf zu schreiben.
Ich wünsche euch einen .. lustigen Taag. ♥

Dienstag, 22. Mai 2012

152.'

Ey.. heute gehts mir gut. War ein echt interessanter Tag und ich habe gelernt, dass sich einige Dinge nie ändern. Ich hatte ein kleines Comeback an den, äh unseren? Tisch. Es war okay, und mir ist klar geworden .. das mich wirklich niemand ersetzt hat. Es sind nur ein, zwei Neue hier und da. Aber hey, ich bin immernoch dieselbe, alle sind noch gleich, ausser die Situation eben. Mir ist klar geworden, das es sich echt lohnt mal seine Fresse aufzumachen und zu sagen was in einem vorgeht. Und jetzt? Tja, jetzt hab ich einen grossen Teil von mir zurück und ganz ehrlich? Es fällt leichter zu atmen, das bedeutet das es verdammt gut tut.

Du hättest jeden wählen können. Warum ich?
Diese Frage hat M.K. mir gestern so ähnlich gestellt, als ich ihm folgendes gesagt habe: in mir drin, in meinem eiskalten Herz aus Stein (:D) ist eine komische Art von Liebe gegenüber dir. Ich weiss nicht welche Art, Freundschaftlich oder anders. Aber ich kann dir nur sagen was ich fühle."
Und das war mein wirklicher ernst. Dieser Satz betrifft vor allem C.L. und S.J. auch. Ich möchte etwas erklären, und jetzt kommen wir zu meinem Text, da oben. "Bester Freund."  Jemand, der mich persönlich und meine Geschichte kennt, weiss natürlich wer direkt damit gemeint ist. Aber ich meine Jeden von euch, jeden meiner besten Freunde. Ob ich verliebt bin .. schwere Frage. Ich bin nicht total verknallt, oder so. Ne, will ich nicht. Liebe macht alles so kompliziert, einen festen Freund will ich auch nicht. So etwas wie Freunde mit gewissen Vorzügen sollte es geben, oh jaa..  ähm.. *räusper*
Naja zurück zum Thema. :D Ich liebe meine besten Freunde, ich liebe Musik, ich liebe Tanzen, ich liebe es 15 zu sein, ich liebe Essen, ich liebe Sonne, ich liebe Schuhe, ich liebe meine Familie, ich liebe es einfach alles.. was mich glücklich macht.
Achja, zum Schluss: Beziehungen ändern sich vielleicht, aaaber .. gewisse Dinge eben doch nicht.. c:

PS.: könnt ihr euch (bei der Umfrage oben) über das Design mal einigen biiitte ? :'D ♥

Montag, 21. Mai 2012

151.'

Vielleicht sollte ich überhaupt nicht schreiben, denn egal was ich jetzt schreiben werde wird schlecht sein. Ich kann nicht sagen, was gestern mit mir passiert ist, das ich M.K. letztendendes doch angeschrieben habe. Schätze mal, die Vorwürfe und der Schmerz sind mittlerweile zu gross geworden. Ich erwarte aber wirklich nichts. Alles was ich wollte war, das es im guten endet nicht im schlechten und ich bin froh das wir .. das hingekriegt haben. Auch wenn noch so einiges unverzeihlich ist, noch sovieles unvergessen, und viel mehr .. kaputt ist, .. es ist besser als es vorher war, das ist mir schon bewusst. Aber ich weiss nicht wie ich jetzt damit umgehen soll, ich gehör da nichtmehr hin. Es ist mir egal ob ich ausgeschlossen bin. Es ist mir egal das ich nichtmehr dort bin, nichtmehr dabei bin. Aber es bringt mich um, dieses Gefühl einen Teil von mir verloren zu haben. Ihr, du, keine ahnung, ihr lest es jetzt. Und ihr versteht es nicht. Selbst wenn ich genau sage was in mir vorgeht .. niemand nimmt es ernst. Also tut verdammt nochmal nicht so, als wenn ihr für mich "da" wärt. Wer hat mich zuletzt in den Arm genommen? Wer hat die Tränen weggewischt? Wer liebt mich denn überhaupt? Und dann wundert man sich, wieso ich so bin. Denn niemand würde das tun, niemand tut das. Was M.E. heute gesagt hat.. ich dachte ich würde sterben. "Danach sind voll viele aus der Klasse zu ihm gegangen und meinten der soll nix mit dir anfangen" Auf meinen fragenden Blick antwortete er: "Sie mögen dich nicht" und zuckt mit der Schulter. Hey, juhu, klar mögen sie mich nicht. Da sind sie nicht alleine. Diese Worte brennen in meinem Kopf, sie reissen meine Narben auf und ich kann nicht, so wie ich nunmal bin, aufhören zu heulen. Auf dem Heimweg, zu Hause, jetzt. Glaubt ihr der Junge ist so blöd? Nein. Glaubt ihr ich würde ihm das antun? Auf keinen Fall. Glaubt ihr echt, ich wäre so ein Egoist? Nein, nichtmehr. Abgesehn davon macht man einen Fehler kein zweites Mal.
Aber diese ganzen Worte .. diese Menschen. Zwischen Menschen zu sein, aber doch ganz alleine. Ich hab mich zwar daran gewöhnt, und ich renne zu keinem (auch mit M.K. hab ich nicht deshalb geredet) um dann doch nicht alleine zu sein. Das bin ich. Das ist Selina. Der Einzelgänger, der die Menschen von sich fernhält, um sie nicht mit runterzuziehen.
Und verdammt, heute will ich einfach nur sterben.

Und jetzt, sehe ich echt keinen Grund es zu versuchen
oder darüber zu reden, oder zu atmen.
Ich bin einfach fertig.

Achja, nochmal für M.K.:
wie war das?
Du bist geschissen weeeil, du für die Bioarbeit nicht gelernt hast..
..uuuund gefickt bist du, weeeil. Ähm. 17.12.11.
Tut mir leid, ich bin nur ehrlich.
Und ich habs dir nicht gesagt, weil ich nicht wusste ob das so .. äh, passend ist, hahaha.

Freitag, 18. Mai 2012

150.'

Vermutlich wird es noch öfter solche Tage geben. Aber ich sitze hier und ich kann nichts anderes .. als zu schreiben. Vorhin hab ich das mit C. entgültig abgeschlossen, nice das er geschrieben hat, aber ich bin keine Nutte die man fallen lassen kann, nachdem man sie ordentlich durchgefickt hat. Was mir aufgefallen ist .. er hat mich überhaupt nicht gereizt. Also wäre es onehin in der Richtung nicht gelaufen. Sorry Süsser, aber ich verschwende meine Zeit nicht mit diesen Jungfrauen, die nie aufhören über Sex zu reden. Es ist nicht meine Aufgabe, kleine Jungs zu entjungfern. Danke sehr. Abgesehen von dieser unnötigen Scheisse .. ich will heulen. Ich will es rauslassen, aber ich bin so leer. Ich will schneiden, aber meine Hände sind so schwer. Ich weiss nicht warum das so ist. Gerade eben habe ich noch mein leeres Herz gefeiert. Doch dann? Dunkle Erinnerungen. Sex. Küsse. Liebe. Blicke. Berührungen. Worte. Streite. Vielleicht fehlt mir von alldem ein wenig etwas, und es gibt noch viel mehr. Es ist vorbei ich weiss. Es ist wegen mir ich weiss. Es war das beste für ihn, das weiss er nicht. Whatever. Sovieles ist plötzlich vorbei. Doch anstatt mittendrin auch noch daran zu zerbrechen, stehe ich aussen und betrachte. Möglicherweise ist dass das "älter werden". Das Leben wird komplizierter. Menschen zeigen ihr wahres Gesicht. Vielleicht flasht mich das ganze nur deshalb so, weil früher alle so nett zu mir waren. Früher hatte ich soviele Freunde, jetzt hab ich unzählige Feinde. Alles geht irgendwann vorbei. Auch wenn ich gerade taub bin, der Schmerz erreicht mich noch ich weiss.
Wann hat er mich denn je verlassen?

Ganz ehrlich, ich hasse mich auch.

"Alles was ich zu sagen habe ist:
du verdienst mich nicht.
Du verdienst mich einfach nicht.
Jetzt kann ich endlich gehen,
weil du mir nurnoch wehtust.
Und weil du es nicht wert bist.

Ich werde nicht zulassen das du mich reinziehst.
Weil ich weiss das du gewinnen wirst.
Aber der Krieg ist vorbei.
Ich werde auch nicht mehr mit dir kämpfen.
Ich war nochnie so sicher.
Der Krieg ist jetzt vorbei.

Das ist nicht mein Abgang.
Und ich suche auch nicht nach Schutz.
Ich bin genau hier und ich weiss, das du mich siehst.
Aber deine Worte werden mich nichtmehr vernichten.
In der Nacht, wenn du alleine bist
erinnerst du dich daran, wie sehr du mich vermisst.
Also rufst du mich an,
aber du kannst es eine million Mal versuchen,
du wirst immer dieselbe Antwort bekommen:
Du verdienst mich nicht!"

[Kelly Clarkson - The War Is Over]

Mittwoch, 16. Mai 2012

149.'

Mir gehts so scheisse. Also diesmal auch Körperlich. Meine Nase läuft, mir ist schlecht, mir tut alles weh. Alles tut weh .. innen, aussen, dazwischen. Ich kann es nicht erklären, ich werde es nie erklären können. Es gibt diese Momente. Sie zerreissen mich, ich meine das ernst. Leute die das nie durchgemacht haben verdrehen jetzt die Augen, weil sie denken, ich wär ein psychogestörter, depressiever und dummer Emo. (apropos, das ist ne Musikrichtung. Man bezeichnete früher, auch heute noch, Menschen so, die einen bestimmten 'style' haben. Und es gibt unzählige Menschen die an einem selbstverletzenden Verhalten (SvV) leiden.) Heute. Es ist Pause, die ich ungewöhnlicherweise mit M.t-H. und T.K. verbringe. Wir stehen sinnlos in der Aula rum und mein Blick fällt auf unseren.. ääääh ihren Tisch. Ich gehör ja nichtmehr dazu. Mein Exfreund trägt diesen gottverdammten Pulli und vor meinen Augen flammen kurz Erinnerungen auf. Die Narbe reisst, es schmerzt und ich fange wieder an mich zu kratzen. Lass das! Ich sehe schnell weg. An seiner rechten (von ihm aus) Seite sitzt meine Exbeste Freundin.  Meine "Schwester". Ich hab dir vertraut. Danke, unbiologische Schwester. Für nichts. Zurück zum Thema. Da stand ich da, sah die 2 Menschen die mal das wichtigste für mich waren .. die mir jetzt fremd sind. Einen Moment lang ist alles unreal. Ich sollte zwischen ihnen sitzen. Vielleicht auf seinem Schoss. Mir ihren sinnlosen Scheiss reinziehn. Ich sollte doch eigentlich glücklich sein. Tja, und wer hat das zerstört. ICH. Ich schaue weg und denke an meine Gründe für mein Verhalten. Sie sind zu schwerwiegend .. was ich getan habe, war richtig, aber nicht gut für mich. Ich mein der einzigste dem ich traue, an diesem Tisch ist M.E. der mir immer wieder zulächelt. Ich lächele zurück und es ist ein ehrliches Lächeln, er weiss garnicht wie sehr ich das in dem Moment gebraucht habe. Ich will doch selbst, das es weggeht .. diese Folter. Aber ich muss langsam einsehen, das die Leute mich nicht wahrnehmen. Also mein Deffekt. Was, wenn es irgendwann zu spät ist? Warum bin ich so geworden? Was ist passiert? Was hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin? Wann hört das endlich auf..

"Ich vermisse, was ich zu sein schien."

"Was warst du denn?"

"Ich war glücklich."



Dienstag, 15. Mai 2012

148.'

Okay, eigentlich hab ich keine Zeit zum schreiben, aber ich tu's trotzdem! Muhahahaha. In den letzten Tagen hab ich eins gelernt. Menschen ändern sich. Und deswegen ändert sich deine Meinung und deine Gefühle für diese Person. Beste Freunde werden zu Feinden, feste(r) Freund(e) zum Fremden. Ich fühle mich immernoch so leer. Keine Liebe mehr, nichts. Spuren von Hass und Enttäuschung begleiten mich durch den Tag. Aber ich meistere es doch. Dank diesen suuupertollen Menschen um mich herum:
(die Reihenfolge hat nichts zu bedeuten.)

S.J. :'* -> Ach .. wenn ich dich nicht hätte. Wir haben bis jetzt soviele tolle (und dämliche, aber lustige :D) Dinge zusammen gemacht, die werd ich nie vergessen. Ich werde auch nie deine Sms'n die mich, ohne scheiss, gerettet haben, nie nie nie vergessen. Die Telefonate spät Nachts während der Schulwoche, wenns mir beschissen ging. Und alles andere auch nicht. Du bist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben. Danke, das es dich gibt. :) Ich liebe dich. ♥

C.L. ♥ -> Das mit uns ist was völlig anderes, als alle anderen Freundschaften die es gibt, finde ich. All unsere Gespräche, die ernsten jetzt, sie sind .. sie sind Leben. Ich hab soviel durch dich und von dir gelernt, das weisst du garnicht. Stark zu sein und weiterzumachen. Mutig zu sein und Risiken einzugehen. Dinge zu akzeptieren. Schon allein wie wir uns immer gegenseiten aufpäppeln. 'Steh auf, das Leben geht weiter!' Mitlerweile wissen wir, das wir zusammen stärker sind. Und diese stärke ist sehr besonders, wirklich. Ohne sie, wäre ich untergegangen. I am nothing withouuuut you. :) I love you so much, honey (bee). c:

M.H. (: -> So unscheinbar du dich auch verhältst, mir entgeht nichts. Musik ist alles für mich und egal was ich brauche, du hast es sofort da. So geil. Du bist immer um mich rum und ich weiss genau das ich dir wichtig bin, und das können nicht viele mitteilen. Und egal, was ist du hörst zu. Oder du bist einfach nur .. da. Du bist ein sehr guter und toller Mensch, vergiss das nicht, okay? Zum Glück gibt es dich, ohne scheiss. Ich hab dich gaanz doll lieb. x3

M.E. :b -> Das mit uns ist etwas kniffelig (wie wissen warum :o). Aber ich freue mich jeden Tag immer wieder auf's neue das wir es trotzdem schaffen, oder so. Du weisst was ich mein. :D Für jeden Scheiss bist du zu haben, sogar für ernste Scheisse. Ich weiss es sehr zu schätzen das du immer mal Zeit für mich findest, das bedeutet mir sehr viel. Hab dich lieb, tolles Kind. :) ♥

danke für's auffangen. danke für's da sein. danke für's retten.


Soo, das sind so meine 4 favourite Persons. :) .. Natürlich mag ich viel mehr Menschen :D Das sind jetzt aber speziell die, mit denen mich etwas besonderes verbindet, ich kanns nicht erklären. Es ist einfach ein supergefühl, euch zu haben. Dankeschön für alles! ♥

Sonntag, 13. Mai 2012

147.'

Soooo. 13. Mai heute. Muttertaaaaaaaag :)
Hatte nen guten Tag heute. Meine Schwester war auch daa. ♥
Ich liebe zwar alle meine Geschwister, aber meine Schwester immernoch am meisten, ohne scheiss.
Schwesterherz ich lieeeeebe dich. (:
Wir sind heute erstmal alle aufgewacht, haben meiner Mama ihre Geschenke gegeben und sind dann direkt zum Café Extrablatt frühstücken gegangen. Waaah lecker, ich empfehls euch. c:
Alle hatten gute Laune, gab keinen Stress und deswegen gehts mir guuut. Haha. :b

Sooo jetzt nochmal extra für Mom (auch wenn sie's nich liest, es gibt ja'n Mutterinstinkt, töhö):
Alles lieeeeeeeebe zum Muttertaaaaaaag! x3

Hahahahaha, Flachwitz am Rande. :D

Samstag, 12. Mai 2012

146'

Wow. Ich kann nicht fassen, was ich jetzt schreiben werde. Auch du bist auch nicht das was ich will. Es war nichtmehr dasselbe, als du mich vor 2 Tagen wieder geküsst hast. Dieses Gefühl, mein Herz würde gleich aus meiner Brust springen; das Gefühl vor Glück schreien zu können, alles war nichtmehr da. Auch wenn ich mich gut in deiner Gegenwart fühle, wohl fühle ich mich nicht. Widerwillig bin ich in die Bahn eingestiegen heute. Der Weg war ewig lang, ich hasse diese Stadt. Ich war zu spät und als ich sah, das du nicht (mehr) da warst, war ich erleichtert. Und dann war ich geschockt. Keine 20min habe ich gewartet und bin wieder gegangen. Weg von hier, weg von dir. Heisst das, es ist vorbei? Heisst das, es war nicht echt? Heisst es das wirklich? Heisst das jetzt, das ich dich nichtmehr liebe?
War das der Grund, wieso ich die ganze Zeit über das Gefühl hatte, etwas falsch gemacht zu haben?
Vielleicht bin ich ja wirklich eiskalt und herzlos.

Wie beginnst du etwas zu erklären, was du selbst nichteinmal verstehst?

Donnerstag, 10. Mai 2012

145.'

Du hast mit mir geredet.
Du hast mich zum lachen gebracht.
Du hast mich ausgelacht.
Du hast mich angelächelt.
Du hast mich angeguckt.
Du hast mich wahnsinnig gemacht.
Du hast mich gefragt.
Du.. hast mich, äh geküsst.
Warum hast du mich geküsst?
Gehörst du jetzt wirklich .. mir?


Dienstag, 8. Mai 2012

144.'

Ich muss an mich denken. Der Gedanke ist mir fremd. Ich denke immer erst an Andere und ich weiss auch dass das sehr viele Menschen von sich behaupten. Naja, also vielleicht ist 'immer' etwas übertrieben. Aber meistens denke ich erst an andere, ich versuche es zumindest. Mir ist ab und wann schon bewusst das ich sehrviel vergesse, einfach so. Ich muss das ändern. Mittlerweile habe ich mir neue Ziele gesetzt, was mich antreibt mehr zu machen. Besser zu machen. Und langsam habe ich mich daran gewöhnt, keine feste Person an der Seite eines  Menschen zu sein. Also damit meine ich, keine beste oder feste Freundin zu sein. Ich bin das nicht und ich bin gerade dabei das zu akzeptieren. Ich bin nicht die Person, die einem direkt einfällt. Oder die man morgens als allererstes begrüssen möchte und ihr anschliessend etwas erzählen will. Ich bin mal hier mal dort. Sozusagen .. ein Einzelgänger mitten in einem Menschenhaufen. Ich meine, feste Beziehungen in meinem Alter halten einfach nicht. Nicht weil es bei mir so war, nein, ich sehe mich um und soviele trennen sich. Wieso? Ansichten ändern sich, Leben ändert sich, man ändert sich jeden Tag. Und es ist eben verdammt schwer sich jeden Tag an etwas neues zu gewöhnen. Vor allem wenn sich die Gründe, weshalb man sich in Jemanden verliebt hat, ändern. Das funktioniert nicht so gut, aber es ist ja auch nicht unmöglich. :) Was beste Freunde angeht .. beste Freunde sind .. überbewertet. Jeder verarscht hier jeden. Ausserdem, ein Freund ist doch einer, zu dem gehen kannst und mit ihm deine Probleme erzählen willst. Einer, der immer für dich da ist und merkt wenn du traurig bist. Einer der dir zuhört und seine Meinung, egal was du ihm erzählst, dir gegenüber nicht ändert. Einer, der keine unsinnigen Tipps von sich gibt um einfach mal etwas gesagt zu haben, sondern mit seinem Schweigen hilft. Einer, dem du vertrauen kannst und der immer an deiner Seite steht. Einer der dir nicht sagt, wie dumm und psychisch gestört du bist, nur weil du dich selbst verletzt.  Einer, der immer bereit ist mit dir zu rennen, egal wohin. Einer, der mit dir in den Knast geht. Einer, der mit dir springen würde, egal wie tief. Einer, der die zuhört, egal wie lang. Einer, der mit dir durch die Hölle geht, egal wie schmerzhaft. Einer, auf den du zählen kannst, jederzeit.


"Das traurige ist, ich dachte tatsächlich, du wärst anders."

Sonntag, 6. Mai 2012

143.#

Warscheinlich werde ich morgen etwas positives posten. Schulalltag, die Leute beachten mich wenn sie mich sehen. Solange ich lache, lassen sie mich in ihre Nähe. Muss ich mir merken.




Samstag, 5. Mai 2012

142.#

Ich will etwas schreiben, aber ich weiss nicht wie. Ich hasse es wenn sich meine Gedanken überschlagen und sich beinahe miteinander streiten. Ich weiss, irgendwann kommt dieser Tag. Ich werde da sein, und dich wirst mich fragen warum. Du wirst mich nie vergessen, das hast du nie. Wir haben so oft gestritten, versucht uns zu hassen, uns ignoriert - aber wir haben uns nie verloren. Was soll ich dir dann antworten? Was erwartest du dann von mir? Das ich dich anlüge und so etwas wie: ich geh zu einer Freundin' , sage? Ich habe dich zweimal angelogen in meinem Leben. 1. als ich sagte, ich würde dich nicht lieben. , 2. als ich sagte, das ich mit ihm glücklich wäre. - Aber hey? Ich hab immer nur das getan was du wolltest. Und du weisst, ich werde das auch immer tun. Du weisst aber auch nicht was du willst. Wenn ich sage, ich liebe dich nicht, glaubst du mir nicht. Wenn ich sage, ich bin glücklich mit ihm, passt es dir nicht. Du hast angst davor, das ich dich liebe, weil du angst hast mich zu verletzen. Viel lieber gehst du mir aus dem weg und tust so als wäre ich dir egal. Dabei bist du ein Familienmensch, liebevoll und fürsorglich. Du hast kein Herz. Nein, ich habs dir geklaut. Aber du bist sosehr mit deinem Lifestyle, deinen Nutten und Rappen beschäftigt, das es dir überhaupt nicht auffällt. Du bist so seltsam, du verrätst dich selbst. Ich bin dir nicht egal. Sonst würdest du dich nichteinmal an mich erinnern. Und du bereust mich nicht. Sonst würdest du leugnen, das wir zusammen waren. Du verhinderst immer das wir uns sehen. Wieso? Keine Lust auf mich? Oder ist dir bewusst das wir jedesmal wenn wir alleine sind, zusammenkommen? Falls es dir nicht auffällt, wenn wir zusammen sind, ist es so, als würde Feuer das Eis schmelzen lassen. Wir sind unperfekt perfekt, baby.
Achso, ja..
.. ich bin eigentlich nur gekommen um dir zu sagen, das ich dich liebe.
And I know it makes you happy to hear this.



Das kann doch nicht sein.
Du kennst mich nicht, aber du weisst wie ich bin.
Ich fühl mich so nackt in deiner Gegenwart.
Warum?
Du siehst durch mich hindurch.
Einfach so.

Donnerstag, 3. Mai 2012

141.# --> what you all can hide, with putting on a smile :)

Ich musste meine GFS heute noch einmal halten. In seiner Klasse. So, bevor ich anfing war alles ok. Ich war nur ein bisschen aufgeregt.. aber als ich dann anfing zu sprechen, boah. Ich war so aufgeregt, ich hab so sehr gezittert, das mir meine Karteikarten beinahe aus der Hand gefallen sind. Aber ich habs gemeistert, irgendwie, trotz ein paar Sprechfehler. :D Einen Moment als er mich ansah, oder mich mir einbildete das er mir zuhört oder so, stach etwas in mir. Einen Moment lang hörte ich auf zu reden & alles was ich dachte war: wir beide können nicht zerstritten bleiben. Es ist falsch wie wir handeln und gehandelt haben. Das muss aufhören. Aber wie kannst du das einer Person verklickern, der du egal bist?

--> hier ein Dankeschön an M.E, dafür das er mein technischer Assisstent war. :) & ein fettes Danke an M.H, dafür das er mir meine Sachen gebracht hat. :)

"Was du alles verstecken kannst, indem du ein Lächeln aufsetzt."
Mein Lächeln war mal ehrlicher & schön. Irgendwie.
T.K. hat heute etwas gesagt. Und ich muss es einfach hier rein schreiben.
Er sagte: es gibt 2 Gründe wieso ich sage, das ein Mädchen mir egal ist.
1. sie ist mir wirklich egal.
2. ich will einfach, das die anderen aufhören mich zu fragen, wie es mir wegen ihr geht.

Wow. Das ist einleuchtend. Denn eine Person, die man geliebt hat .. die kann einem nicht egal sein und man kann sie auch nicht hassen. Aber naja, anscheinend ist alles möglich.

PS.: (nach dem Gespräch, aufm Heimweg mit M.H. muss ich das jetzt loswerden) ich weiss, ich lasse keine Hilfe an mich ran. Aber ich bin einfach so müde davon nach den falschen Methoden zu greifen, das ich kein Vertrauen mehr in irgendeine Hilfe habe. Maybe just need some time. :)

Mittwoch, 2. Mai 2012

140.# --> if you look good, you pretend to feel good.

Heute war ein guter Tag. Naja eigentlich. Ich hab so meine eigenen Theorien, mit gewissen Dingen klarzukommen. Nach 1-2 Tagen, also nachdem ich alles rausgeheult habe und total depressiev war, erwacht meist so eine Art Kämpferin in mir. Gegen diesen Schmerz zu kämpfen. Du tust mir so schreckliche Dinge an .. ohne etwas zu tun. Aber ich weiss das ich weitermachen muss. Wie ich bereits schoneinmal geschrieben habe: Nur weil ich dich liebe, heisst es nicht, das ich mich selbst aufgebe.
Ein Amateur-Reim am Rande. :D

Doch trotzdem Beschäftigt mich diese eine Frage.

Anonym hat einen neuen Kommentar zu Ihrem Post "139.#" hinterlassen:

Ich liebe dich! Sag nicht so einen scheiß! Ich würde alles tun das du mir glaubst aber du? Du regst dich gleich auf! Bitte verstehs jetzt nicht falsch! Ich hoffe du weißt was ich mein....


Wer bist du? Wenn ich dir so wichtig bin.. wieso meldest du dich nicht bei mir? Schreib mir doch bitte. Oder sprich mich an. Bitte.




Als ich heute gehört habe das M.K. meinen Blog noch liest, möglicherweise noch lesen KÖNNTE, war ich erstmal geschockt. Mir ist eingefallen das ich richtig üble Sachen geschrieben habe. Was mir jetzt nicht direkt leid tut. Was er getan hat/was er tut ist falsch. Wenn ich mir jetzt einrede das er mich doch kennt blabla, sollte er sich das nicht zu Herzen nehmen. Denn erst rege ich mich übertrieben auf, dann nichtmehr, dann ist es mir egal .. bis ich mich beruhigt habe und logisch über die Sache nachdenke. Jetzt hab ich mich beruhigt, und bin mittlerweile an einem Punkt .. wo ich mir denke: ich würde mit ihm darüber reden. Ich würde normal mit ihm reden - wenn er sich entschuldigen würde. Was er getan hat war nicht fair, ich bin auf keinen Fall das Miststück. Nur weil die Trennung & der Grund sosehr auf seinen Stolz gehen? Das hab ich nicht verdient, denn ich kann nichts dafür. Er hatte kein Recht so mit mir umzugehn. Und dann noch zu sagen ich wäre ihm egal. Er ist mir nicht egal, was soll der Scheiss? Vielleicht kannst du einmal Respekt zeigen, und mit mir reden, falls der Schmerz nichtmehr so stark ist. Obwohl, ich bin dir ja egal. Glückwunsch. Ich danke dir.

Dienstag, 1. Mai 2012

139.#

Tust du mir bitte einen Gefallen?
Bring mich nächstes Mal einfach gleich um.


Feminismus.

Feminismus.
Wer sich mit der Materie nicht auskennt, sollte nichts dazu sagen. Feminismus betrifft weder ausschliesslich Frauen, noch heisst es, dass man Männer hasst.